Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Leitzins im Euro-Raum bleibt bei 1,0 Prozent
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Leitzins im Euro-Raum bleibt bei 1,0 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 04.02.2010
Anzeige

Auf einer Pressekonferenz am Nachmittag dürfte sich EZB-Präsident Jean-Claude Trichet auch zur Schuldenkrise in Griechenland äußern. Die EZB vertrat zuletzt die Auffassung, dass sie erst dann über eine Unterstützung des größten Schuldensünders im Euroraum nachdenken sollte, wenn Athen selbst alles getan hat, was aus eigener Kraft möglich ist.

Obwohl das tiefe Konjunkturtal in vielen Euro-Ländern inzwischen durchschritten ist, rechnen Volkswirte erst in der zweiten Jahreshälfte mit einer Leitzinserhöhung. Denn noch sind die Konjunkturaussichten unsicher und das Wachstum wird weitgehend durch staatliche Pakete und eine expansive Geldpolitik getragen.

Höhere Zinsen würden Kredite für Firmen und Verbraucher noch verteuern - das könnte die Erholung der Konjunktur hemmen. Dreht die Notenbank dagegen zu spät den Geldhahn zu, droht Inflation. Doch auch an der Preisfront herrscht derzeit für die EZB angesichts niedriger Teuerungsraten kein Druck.

dpa

Mehr zum Thema

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Leitzins um 0,5 Prozentpunkte auf 2,0 Prozent gesenkt. Das teilte die EZB am Donnerstag in Frankfurt am Main mit.

15.01.2009

Im Kampf gegen die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen für die Euro-Zone auf ein neues historisches Tief gesenkt. Die EZB verringerte den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent, wie die Zentralbank in Frankfurt am Main mitteilte.

02.04.2009

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Donnerstag den Leitzinssatz für die Eurozone erwartungsgemäß bestätigt. Der Hauptrefinanzierungssatz, zu dem sich Banken bei der EZB Geld leihen, bleibt bei 1,00 Prozent

03.09.2009