Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt NRW-FDP lehnt Landesbürgschaft für Opel ab
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt NRW-FDP lehnt Landesbürgschaft für Opel ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 15.06.2010
Quelle: afp
Anzeige

Die nordrhein-westfälische FDP lehnt eine Landesbürgschaft für Opel nach den Worten von FDP-Fraktionschef Gerhard Papke inzwischen ab. „Für uns kommt eine Opel-Bürgschaft nicht mehr in Frage“, sagte Papke der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Vor gut einem Jahr hatte die Landesfraktion einem Überbrückungskredit für Opel noch zugestimmt. Die Düsseldorfer CDU will nach Informationen der Zeitung versuchen, die Opel-Hilfe mit den Stimmen der SPD gegen ihren Koalitionspartner FDP durchzusetzen.

Nach der Absage der Bundesregierung wollten die Bundesländer mit Opel-Werken am Dienstag über staatliche Hilfen für den finanzschwachen Autobauer beraten. Bei dem Treffen in Frankfurt am Main sollten Staatssekretäre aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und Nordrhein-Westfalen zusammenkommen. Opel hatte seinen Finanzbedarf nach der Absage des Bundes in der vergangenen Woche auf 800 Millionen Euro nach unten korrigiert. Zuvor hatte der Autobauer auf staatliche Kreditbürgschaften von 1,1 Milliarden Euro vom Bund und den Ländern mit Opel-Standorten gehofft.

Anzeige

afp

Mehr zum Thema

Opel hofft weiter auf Bürgschaften: Der Autobauer setzt auf die Bundesländer, die ihre Hilfsbereitschaft signalisiert haben. Doch Hessen äußert sich zurückhaltend - einen Freibrief könne es nicht geben.

11.06.2010

Nach der Absage des Bundes wollen die vier Länder mit Opel-Werken jetzt im Alleingang mit dem Management des Autobauers nach alternativen Hilfen suchen. Das kündigten die Ministerpräsidenten von Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz am Donnerstag nach einem Spitzengespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel an.

10.06.2010

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will am Donnerstag mit den Ministerpräsidenten der betroffenen Bundesländer nach einer Lösung für die Rettung von Opel suchen.

10.06.2010