Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Piech ist erneut der Spitzenverdiener
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Piech ist erneut der Spitzenverdiener
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 11.11.2014
Er ist der Top-Verdiener: Ferdinand Piech.
Er ist der Top-Verdiener: Ferdinand Piech. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Nach einer am Dienstag veröffentlichten Hochrechnung der Unternehmensberatung Towers Watson erhalten die Aufsichtsratsvorsitzenden der 30 Dax-Unternehmen 2014 im Durchschnitt 365.500 Euro nach 352.400 Euro im Vorjahr. Doch nicht alle 30 Chefs der Kontrollgremien bekommen für ihre Tätigkeit mehr Geld überwiesen: Nach den Angaben erhalten vier Aufsichtsratschefs so viel wie im Vorjahr, für sieben sinkt die Gesamtvergütung sogar um durchschnittlich 6 Prozent.

Zudem ist die Spannbreite bei den Bezügen immens: Top-Verdiener ist erneut der VW-Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch, dessen Arbeit mit 1,2 Millionen Euro honoriert wird. Mit einigem Abstand folgen Deutsche-Bank-Chefaufseher Paul Achleitner (900.000 Euro), Siemens-Oberkontrolleur Gerhard Cromme (587.000 Euro) und Joachim Milberg von BMW. Mit aufs Jahr gerechnet 97.800 Euro erhält Wolfgang Büchele vom Pharma- und Chemiekonzern Merck am wenigsten (seit Mai im Amt).

Das Plus fällt nach der Prognose deutlich geringer aus als im Schnitt der vergangenen acht Jahre, als die Bezüge jährlich um 8 Prozent stiegen. „Diese Entwicklung ging mit einer intensiveren Tätigkeit durch gestiegene Anforderungen an die Aufsichtsratsarbeit, der zunehmenden Internationalisierung und der höheren Dynamik der Märkte einher“, betonte Towers-Watson-Experte Helmuth Uder. Auch das erhöhte Risiko durch eine stärkere Haftung spiele eine Rolle.

Die Bezüge können sich aus einem Festgehalt und variablen Komponenten sowie Sitzungsgeldern zusammensetzen. Seit der Änderung des „Corporate Governance Kodex“ 2012 beobachtet Uder eine Abkehr von kurzfristigen variablen Vergütungselementen. Inzwischen setzten 14 Unternehmen ausschließlich auf eine feste Vergütung ihres Aufsichtsrats. Acht Dax-Konzerne bezahlen ihren Kontrolleuren einen Mix aus Fest- und variabler Langfristvergütung, nur noch sieben eine kurzfristige Erfolgsbeteiligung neben dem fixen Anteil. Nur bei Beiersdorf bekommt Aufsichtsratschef Reinhard Pöllath sowohl eine fixe Summe als auch eine Tantieme und eine an den langfristigen Erfolg geknüpfte Bezahlung.

dpa