Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Qantas leitet rechtliche Schritte gegen Motorenbauer Rolls-Royce ein
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Qantas leitet rechtliche Schritte gegen Motorenbauer Rolls-Royce ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 02.12.2010
Anzeige

Das Unternehmen habe eine Klageschrift eingereicht und eine Verfügung eines australischen Bundesgerichtes erreicht, teilte Qantas am Donnerstag mit. Dies sei ein erster Schritt, um Rolls-Royce verklagen zu können, falls eine Einigung mit dem Motorenhersteller nicht zustande komme.

Australische Ermittler hatten kurz zuvor ein „großes Sicherheitsproblem“ bei den Motoren von Rolls-Royce konstatiert. Dieses hätte zu „einem katastrophalem Triebwerksausfall“ führen können, hieß es in dem Untersuchungsbericht der australischen Flugsicherheitsbehörde. Der britische Motorenhersteller Rolls-Royce sei bereits informiert worden.

Anzeige

Ein Motorschaden hatte einen Airbus A380 von Qantas Anfang November zu einer dramatischen Notlandung in Singapur gezwungen. Bei dem Triebwerksbrand hatten sich Teile gelöst und die Tragflächen beschädigt. Daraufhin ließen die australische Airline und auch andere Fluggesellschaften ihre A380-Flotte vorübergehend am Boden. Der doppelstöckige Flieger ist das größte Passagierflugzeug der Welt.

dapd