Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Ramsauer: Industrie soll für ICE-Ausfälle zahlen
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Ramsauer: Industrie soll für ICE-Ausfälle zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 07.02.2010
Finanzieller Schaden und Imageproblem der Bahn. Bundesverkehrminister Ramsauer will die Industrie dafür haftbar machen. Quelle: dpa
Anzeige

Besonders die Hersteller der ICE-Züge müssten verpflichtet werden, die in diesem Winter aufgetretenen Schwachstellen zu beseitigen, forderte der CSU-Politiker in der „Bild am Sonntag“.
„Es darf nicht sein, dass Pulverschnee durch Lüftungsschlitze eindringt und die Elektronik lahmlegt“, kritisierte Ramsauer. Die Bahn könne dafür nichts, habe aber den finanziellen Schaden und die Imageprobleme. „Da hört für mich der Spaß auf. Deshalb sollten wir, wo immer das möglich ist, die Industrie haftbar machen“, sagte der Minister.

Er wandte sich zugleich gegen übertriebene Sparsamkeit bei der Bahn. Ein solche Unternehmen könne nicht nur nach knallharten betriebswirtschaftlichen Grundsätzen geführt werden. Die Bahn habe auch einen Auftrag für das Gemeinwohl, zum Beispiel bei der Versorgung in der Fläche. „Wenn man, wie in der Vergangenheit die Bahn sozusagen als Braut für den Börsengang so ausstaffiert, dass die Zuverlässigkeit darunter leidet, dann läuft etwas falsch“, sagte Ramsauer. Das schade auf Dauer auch wirtschaftlich: „Wir wollen unsere Bahntechnologie ja auch in Länder mit plus 30 oder mit minus 30 Grad verkaufen.“

Anzeige

ap