Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Rückversicherer fordern höhere Prämien
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Rückversicherer fordern höhere Prämien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 21.10.2013
Durch Hagel beschädigter PKW in Sehnde. Nachdem sich derartige Vorfälle in den letzten Jahren gehäuft haben, fordern die Rückversicherer jetzt höhere Prämien. Quelle: Insa Cathérine Hagemann (Archivbild)
Anzeige
Baden-Baden

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re ruft angesichts milliardenschwerer Flut- und Hagelschäden nach Preiserhöhungen in der Kfz- und Gebäudeversicherung. Insgesamt summierten sich die versicherten Schäden durch Naturkatastrophen in Europa von Januar bis September auf 8 Milliarden US-Dollar (5,8 Mrd Euro), sagte Munich-Re-Vorstand Ludger Arnoldussen am Montag bei einem Branchentreffen in Baden-Baden. Das sei ein Drittel mehr als im Schnitt der vergangenen zehn Jahre.

Von den Schäden entfallen alleine 2,5 Milliarden Euro auf das Hagelunwetter Ende Juli in Deutschland, das vor allem Autos und Gebäude getroffen hatte. Mit ihrer Schadensberechnung schließen sich die Münchner der Schätzung des kleineren Konkurrenten Hannover Rück an. Anfang September waren die Unternehmen noch von 1,5 Milliarden Euro ausgegangen. Nachdem das Hochwasser im Juni bereits Milliardenschäden angerichtet hatte, müssten die Versicherungsprämien nun angepasst werden, sagte Arnoldussen.

Anzeige

Im weltweiten Geschäft der Schaden- und Unfall-Rückversicherung erwartet der Manager bei der Vertragserneuerung zum kommenden Jahreswechsel hingegen lediglich stabile Preise.

dpa

Mehr zum Thema

Tennisgroß waren die Körner, die in Hannover und der Region im Sommer vom Himmel kamen. Besonders Sehnde war betroffen. Nun bekommen die Versicherer die Rechnung: Der Hagelsturm Ende Juli schlägt beim Versicherungskonzern Talanx voraussichtlich mit rund 130 Millionen Euro zu Buche.

17.10.2013
Deutschland / Welt Nur 64 Millionen Euro Belastungen durch Hagelschäden - Hannover Rück im Glück

Das Hagelunwetter im Sommer hat Schäden in Höhe von etwa 2,5 Milliarden Euro angerichtet. Hannover Rück kommt dennoch glimpflich davon: Der Rückversicherer muss nach eigenen Angaben nur 64 Millionen Euro tragen.

17.10.2013

Die großen Schäden durch Hagel und Hochwasser in Deutschland werden für die Versicherungsbranche richtig teuer. Zudem machen anhaltende Niedrigzinsen, harter Konkurrenzdruck und Überkapazitäten den Unternehmen zu schaffen.

09.09.2013
20.10.2013
19.10.2013