Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Schaeffler räumt Banken Optionen ein
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Schaeffler räumt Banken Optionen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 23.08.2009
Schaeffler hat den Banken Optionen eingeräumt.
Schaeffler hat den Banken Optionen eingeräumt. Quelle: Timm Schamberger/ddp
Anzeige

Bei der Refinanzierung habe der fränkische Konzern den Kreditgebern Optionen auf den Conti-Schaeffler-Verbund eingeräumt, berichtete die „Welt am Sonntag“. Ab einem bestimmten Zeitpunkt hätten die Banken das Recht, zu einem festgelegten Preis Anteile aus dem Großkonzern zu erhalten, der innerhalb der kommenden zwölf Monate per Fusion gebildet werden soll. Zudem hätten Beteiligte bestätigt, dass Schaeffler die Kreditzinsen nicht abstottern, sondern am Ende der Laufzeit auf einen Schlag entweder in bar oder aber in Unternehmensanteilen begleichen könne. Mit Blick auf das Zusammengehen mit dem hannoverschen Zulieferkonzern gingen Finanzkreise davon aus, dass Schaeffler zwar Ankeraktionär bleibe, jedoch nicht die Mehrheit am operativen Geschäft beider Unternehmen halten werde. Sprecher beider Konzerne wollten sich gegenüber der Zeitung nicht äußern.

Schaeffler hatte sich beim Versuch, Conti zu übernehmen, verhoben und sitzt seitdem auf 12 Milliarden Euro Schulden. Conti selbst hat nach der Übernahme der einstigen Siemens VDO Verbindlichkeitenin Höhe von 10 Milliarden Euro. Das Familienunternehmen will seine Schulden auf eine Holding und das operative Geschäft aufteilen, damit Letzteres leichter mit Conti fusionieren werden kann.

Gleichzeitig soll sich der bislang über ein verschachteltes System von Kommanditgesellschaften strukturierte Konzern eine kapitalmarktfähige Struktur geben – auch um besser an das Geld fremder Investoren zu kommen. Conti ist ebenfalls auf Investorensuche. Geplant ist eine Kapitalerhöhung im Umfang von bis zu 1,5 Milliarden Euro. In einem Jahr wird ein Kredit von 3,5 Milliarden Euro fällig.

ddp