Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Solarkonzern Sovello stellt Produktion ein
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Solarkonzern Sovello stellt Produktion ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 21.08.2012
Blick auf die Gebäude des Solarkonzerns Sovello in „Solar Valley“ in Bitterfeld-Wolfen. (Archiv) Quelle: dpa
Anzeige
Bitterfeld-Wolfen

Der insolvente Solarkonzern Sovello in Sachsen-Anhalt stellt nach erfolgloser Investorensuche seine Produktion ein. Allen verbliebenen rund 1000 Mitarbeitern wird nach Angaben von Insolvenzverwalter Lucas Flöther nun endgültig gekündigt. Die eine Hälfte hatte bereits Anfang August die Kündigung erhalten, nun werden die übrigen 500 entlassen. Bei einer Betriebsversammlung am Dienstagnachmittag sollte die Belegschaft informiert werden.

Nach der Insolvenz sei es zwar noch gelungen, die Gehälter für den Monat August zu zahlen, erklärte Flöther. „Darüber hinaus reichen aber die Finanzmittel nicht“, hieß es in einer Mitteilung. Auch seien die Umsätze in den vergangenen Wochen weiter stark zurückgegangen. Die Investorensuche dauere zwar an, allerdings sei die Lage schwierig.

Anzeige

Die Gewerkschaft IG BCE forderte einen Neustart für die deutsche Solarindustrie mit staatlicher Hilfe. „Jetzt die Augen zu schließen und nichts zu machen bedeutet: Wir verlieren alles“, sagte der Bezirksvorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Erhard Koppitz. „Wenn die Politik die Energiewende will, muss sie auch die Solarindustrie einbeziehen.“ Ohne Staatsgeld hätten die Firmen nicht genügend Mittel für den Aufbau von Systemlösungen. „Alle sehen, wie brutal und unfair der Markt ist.“

„Das ist ein ganz großer wirtschaftlicher Tiefschlag“, sagte der Landrat des Kreises Anhalt-Bitterfeld, Uwe Schulze. Sovello sei nicht irgendein Unternehmen, es habe zu den Vorzeigeunternehmen der Solarbranche in Deutschland gehört.

Sovello ist eine Abspaltung des früheren Weltmarktführers Q-Cells und hatte im Mai Insolvenz beantragt. Auch Q-Cells mit zuletzt rund 1300 Mitarbeitern ist pleite und sucht neue Investoren. Die deutsche Solarindustrie war durch asiatische Konkurrenz massiv unter Druck geraten. Im sogenannten Solar Valley in den drei Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen liegt das Zentrum der deutschen Solarindustrie.

dpa

21.08.2012
20.08.2012
20.08.2012