Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Spanien plant drastische Einsparungen
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Spanien plant drastische Einsparungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 04.08.2012
Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat die Budgetplänen seines Kabinetts vorgestellt. Quelle: dpa
Anzeige
Madrid

Dies geht aus den Budgetplänen für die kommenden zwei Jahre hervor, die das Kabinett von Ministerpräsident Mariano Rajoy am Freitag in Madrid verabschiedete.

In den Haushaltsentwürfen sind allerdings die kürzlich beschlossenen Sparmaßnahmen enthalten, die unter anderem eine Anhebung der Mehrwertsteuer und die Streichung von Sondervergütungen im öffentlichen Dienst vorsahen. Die EU-Kommission hatte von Madrid die Vorlage der Haushaltspläne für 2013 und 2014 verlangt und Spanien im Gegenzug beim Abbau des Budgetdefizits ein Jahr mehr Zeit gegeben.

Anzeige

Die in Brüssel vorgelegten Pläne gehen davon aus, dass Spaniens Wirtschaft 2013 um 0,5 Prozent schrumpft und 2014 ein Wachstum von 1,2 Prozent erzielt. Madrid will die Neuverschuldung von 8,9 Prozent des Bruttoinlandsprodukts im Jahr 2011 bis 2014 auf 2,8 Prozent senken. 

dpa

Mehr zum Thema

Die EZB will den Euro retten. Wie viel Geld die Währungshüter dafür noch in die Hand nehmen werden, bleibt jedoch offen. Kritik am expansiven Kurs unter Mario Draghi kommt vor allem aus Deutschland.

02.08.2012

Der Leitzins im Euroraum bleibt auf dem Rekordtief von 0,75 Prozent. Das beschloss der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag in Frankfurt, wie die Notenbank mitteilte.

02.08.2012

In der Euro-Schuldenkrise soll die EZB Feuerwehr spielen. Laut einem französischen Medienbericht bereitet die Europäische Notenbank Anleihekäufe vornehmlich vom Euro-Krisenland Spanien vor. Frankreichs Präsident Hollande und Kanzlerin Merkel wollen angeblich über den Plan sprechen.

27.07.2012