Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt T-Systems erhält Großauftrag von TUI Travel
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt T-Systems erhält Großauftrag von TUI Travel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 13.04.2010
Von Helmuth Klausing
Die britische Tochter des TUI-Konzerns telefoniert künftig mit T-Systems. Quelle: Christian Behrens
Anzeige

T-Systems soll ein europaweites Telekommunikationsnetz für den Reisekonzern TUI Travel aufbauen. Die Großkundensparte der Deutschen Telekom hat einen besonderen Auftrag im Wert von mehr als 100 Millionen Euro erhalten. Für die kommenden fünf Jahre soll T-Systems ein europaweites Telefon- und Datennetz für den Londoner Reisekonzern TUI Travel aufbauen und betreiben. Die Reisesparte des hannoverschen TUI-Konzerns will damit ihre Telekommunikationsausgaben deutlich verringern und den Service verbessern.

T-Systems verbindet künftig TUI-Travel-Niederlassungen in sieben europäischen Ländern miteinander, darunter die wichtigen Standorte in Deutschland, Großbritannien und Frankreich. Alle Telefon- und Internetdienstleistungen in den verschiedenen Ländern aus einer Hand zu bekommen, ist Neuland für TUI Travel, dem nach eigenen Angaben weltweit führenden Reiseunternehmen.

Anzeige

„Wir führen unser internationales Geschäft stärker zusammen“, erklärte Jim Mann, Technikchef bei TUI Travel. „Damit können wir unsere Geschäftsprozesse und den Kundenservice verbessern und Kosten sparen.“ Die Höhe der erwarteten Einsparungen nannte er nicht. Die rund 25.000 Mitarbeiter in den sieben Ländern werden künftig eine einheitliche Benutzeroberfläche auf ihren PCs haben und miteinander Videokonferenzen führen können. Damit sollen beispielsweise auch die Reisebüros schneller über Änderungen bei den Angeboten informiert werden können.

Nach internationalen Großkunden wie BP, Philips und der Deutschen Post DHL ist der TUI-Travel-Auftrag für T-Systems kein kleiner Fisch. Der Vertrag gilt intern als „big deal“, womit Geschäfte im Volumen von mehr als 100 Millionen Euro bezeichnet werden. T-Systems hofft nun auch auf weitere Aufträge aus dem TUI-Konzern. „Wir bieten als einziger Anbieter in Europa konvergente Lösungen aus Informations- und Kommunikationstechnik aus einer Hand“, sagte T-Systems-Chef Reinhard Clemens.

Fünf TUI-Travel-Mitarbeiter aus verschiedenen Ländern, die auch bisher schon mit Telekommunikationsaufgaben betraut waren, wechseln im Zuge des Geschäfts zu T-Systems, wie es hieß. Für die TUI-Tochter TUI Infotec in Hannover, die als IT-Dienstleister für den Konzern tätig ist, ändere sich wenig, sagte ein Sprecher. Der Vertrag mit TUI Travel laufe weiter. Bisher habe man Datenleitungen von T-Systems gemietet, nun sei man als Subunternehmer von T-Systems für TUI Travel tätig.