Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Taxifahren wird wegen Mindestlohn teurer
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Taxifahren wird wegen Mindestlohn teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 09.01.2015
In zwei Dritteln der Bezirke seien die neuen Tarife schon genehmigt oder stünden kurz vor einer Genehmigung.
In zwei Dritteln der Bezirke seien die neuen Tarife schon genehmigt oder stünden kurz vor einer Genehmigung. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Viele Taxiunternehmen bundesweit haben wegen des Mindestlohns ihre Preise bereits deutlich erhöht. In zwei Dritteln der Bezirke seien die neuen Tarife schon genehmigt oder stünden kurz vor einer Genehmigung, sagte der Geschäftsführer des Taxi- und Mietwagenverbands BZP, Thomas Grätz, am Freitag in Frankfurt. Darüber hatte zuvor das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet. Im Durchschnitt ist dem Verband zufolge Taxifahren nun 20 Prozent teurer als vor Einführung des gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro am 1. Januar. Am höchsten sei die Preissteigerung mit 40 Prozent bislang in Erfurt.

dpa

Mehr zum Thema

Seit Jahresbeginn gibt es den Mindestlohn, von dem auch Praktikanten profitieren sollen. Doch das trifft nicht auf alle zu. Manche haben wegen der neuen Regelung sogar Nachteile.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.01.2015
Überregional Vereine und Verbände verunsichert - Mindestlohn bedroht Hannovers Vereine

Es sind düstere Szenen, die im niedersächsischen Amateurfußball bald Realität werden könnten. Der Grund: Die Einführung des Mindestlohns stellt die Vereine von der 4. bis zur 7. Liga vor finanzielle Probleme in noch unbekanntem Ausmaß.

Sabrina Mazzola 09.01.2015

Seit einigen Tagen gilt der gesetzliche Mindestlohn. Die Unsicherheit und Sorge vieler Geschäftsleute vor der Zukunft mit der neuen Vorgabe ist deutlich zu spüren. Doch es gibt auch einige Unternehmer, die voller Hoffnung auf die neue gesetzliche Regelung schauen.

Andreas Schinkel 04.01.2015
08.01.2015
08.01.2015
07.01.2015