Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Telefonica will 1600 Stellen streichen
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Telefonica will 1600 Stellen streichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 17.10.2014
Telefonica plant den Abbau von 1600 Stellen in Deutschland. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Frankfurt

Der Konzern plane, in Deutschland bis 2018 etwa 1600 Vollzeitstellen zu streichen, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Freitag. Zusammen zählen die beiden Unternehmen derzeit 9100 Mitarbeiter. Telefonica strebe dabei ein Abfindungsprogramm für ausscheidende Mitarbeiter an. Betriebsbedingte Kündigungen sollten soweit möglich vermieden werden. Betroffen von dem Abbau sind unter anderem die Standorte Düsseldorf und München.

Der Vorstand habe die Pläne am Vortag dem Kontrollgremium von Telefonica in München vorgestellt - nun würden die Betriebsräte informiert, mit denen in den nächsten Wochen das weitere Vorgehen abgestimmt werden solle, sagte der Insider.Telefonica Deutschland, eine Tochter des spanischen Telefonica -Konzerns, übernahm für 8,6 Milliarden Euro den Branchen-Dritten E-Plus von KPN. Zusammen kommen die beiden Anbieter auf 45 Millionen Mobilfunk-Kunden in Deutschland.

Anzeige

Reuters/dpa

Mehr zum Thema

Gute Nachrichten für Telefónica Deutschland: Das Unternehmen darf mit seiner Marke O2 den Konkurrenten E-Plus kaufen. Doch viele Verbraucher, die im E-Plus-Netz telefonieren, fragen sich nun, was die Übernahme für sie bedeutet.

02.07.2014

Im Mobilfunk steht erneut eine große Auktion von Funkfrequenzen bevor. Die neue Mobilfunkallianz von Telefónica und E-Plus muss nach der Vergabe Frequenzen räumen, die sie nicht wieder ersteigerte.

04.07.2014

Die EU-Kommission hat den Weg für die milliardenschwere Übernahme von E-Plus durch O2 freigemacht. Damit entsteht der nach Kunden größte Mobilfunkanbieter in Deutschland.

02.07.2014
17.10.2014
Lars Ruzic 17.10.2014
Alexander Dahl 17.10.2014