Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Wirtschaftskrise schlägt durch
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Wirtschaftskrise schlägt durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 29.01.2009
Die Arbeitslosenzahl ist im Januar um 387.000 gestiegen. Quelle: Torsten Silz/ddp
Anzeige

Das teilte die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mit.

In Niedersachsen waren im Januar 319 658 Menschen arbeitslos gemeldet, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Hannover mitteilte. Gegenüber dem Vormonat erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen um 31 029. Damit fiel der relative Anstieg den Angaben zufolge deutlich höher aus als in den vergangenen beiden Jahren.

Die Arbeitslosenquote erhöhte sich bundesweit um 0,9 Prozentpunkte auf 8,3 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging die Zahl der Arbeitslosen aufgrund der guten Entwicklung bis zum Herbst 2008 um 170.000 zurück.

„Die Hauptursachen dafür liegen einerseits in den üblichen Entlassung in wetterabhängigen Branchen, hinzu kommen aber die ersten Auswirkungen der konjunkturellen Eintrübung“, sagte der Chef der Regionaldirektion der Arbeitsagentur, Klaus Stietenroth. Die Arbeitslosenquote in Niedersachsen lag im Januar bei 8,1 Prozent, im Dezember waren es 7,3 Prozent gewesen.

Der konjunkturelle Abschwung erreiche nun den Arbeitsmarkt, erklärte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Die Arbeitslosigkeit steige, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nehme erstmals ab und die Arbeitskräftenachfrage sinke mittlerweile kräftig. Eine Zunahme der Arbeitslosigkeit ist im Januar laut BA zwar üblich, allerdings fiel der Anstieg deutlich stärker als in den vergangenen beiden Jahren aus. Die Agentur führte dies auf den kalten Winter und den wirtschaftlichen Abschwung zurück.

Eine deutliche Zunahme verzeichnete die Arbeitsagentur beim Kurzarbeitergeld. Im Dezember gingen laut BA Anzeigen von Betrieben für 404.000 Kurzarbeiter ein, was einem Anstieg um 240.000 im Vergleich zum Vormonat entspricht. Die Arbeitsagentur geht davon aus, dass sich die Zahl der Kurzarbeiter aufgrund der nachlassenden Konjunktur in den kommenden Monaten noch deutlich erhöht.

afp

29.01.2009
Deutschland / Welt Verdi befürchtet Schließung jeder zweiten Filiale - Schlecker-Filialen durch Konzernumbau bedroht
28.01.2009