Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Wütende und enttäusche Mitarbeiter auf Betriebsversammlung
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt Wütende und enttäusche Mitarbeiter auf Betriebsversammlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 20.10.2009
Quelle: ddp
Anzeige

Einige Beschäftigte erschienen ganz in Schwarz gekleidet zu der Versammlung. Andere trugen als Zeichen ihrer Hoffnungslosigkeit Plakate, die einen Sarg mit der Aufschrift Quelle zeigten. Manche hatten als Ausdruck von Sarkasmus auch Fähnchen mit der Aufschrift „Quelle sagt Danke“ an ihren Autos befestigt. Viele Mitarbeiter umarmten sich vor dem Eingang des Werksgelände. Es flossen auch Tränen.

Der DGB-Chef von Mittelfranken, Stephan Doll, sagte, es sei „ein Unding“, dass die Beschäftigten erst aus den Medien vom Aus erfahren haben. „Die Leute fühlen sich schlichtweg verarscht“, kritisierte Doll. Er appellierte an Bund und Land, sich nun um die Entlassenen zu kümmern. „Der Staat ist gefordert, die Transfergesellschaft aufrecht zu erhalten“, sagte der Gewerkschafter.

Anzeige

Der ver.di-Handelsexperte Johann Rösch sieht die Transfergesellschaft vor dem Aus. „Selbst diese kleine Brücke für die Mitarbeiter wird in der Tat einbrechen“, sagte Rösch in Nürnberg. Derzeit sind dort rund 800 ehemalige Quelle-Beschäftigte untergebracht. Sie sollten weiterqualifiziert und sollen dann in neue Jobs vermittelt werden.

ddp