Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Zahl der Arbeitslosen im Oktober leicht gesunken
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Welt

Zahl der Arbeitslosen im Oktober leicht gesunken

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 30.10.2019
Die Arbeitslosigkeit in Deutschland geht weiter zurück. Quelle: imago images/imagebroker
Nürnberg

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober auf rund 2,204 Millionen gesunken. Das waren 30 000 Arbeitslose weniger als im September und nahezu genauso viel wie vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 4,8 Prozent.

Vor einem Jahr war die Arbeitslosenquote erstmals seit der Wiedervereinigung unter die 5-Prozent-Marke gesunken. Die Bundesagentur sprach damals von einem Beschäftigungsrekord dank des jahrelangen Wachstums. Im vergangenen Monat hatte die Herbstbelebung die Zahl der Arbeitslosen mit 2,234 Millionen auf den niedrigsten September-Stand seit der Wiedervereinigung sinken lassen.

Wann endet der Aufwärtstrend?

Doch inzwischen gehen Experten von einem Ende des Aufwärtstrends aus. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung rechnet mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen in den nächsten Monaten. Die exportorientierte Industrie leidet unter ausbleibenden Bestellungen. Aber auch in der Zeitarbeit sowie der Verkehrs- und Logistikbranche macht sich der Abschwung bemerkbar. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist in diesen Branchen im Oktober deutlich gesunken.

Mehr zum Thema

Konjunktur schwächelt: Mittlerweile 100.000 Beschäftigte in Kurzarbeit

Zur Stärkung der Konjunktur kann die Koalition wenig tun

Führende Volkswirte befürchten, dass die Flaute in der Industrie auch auf andere Wirtschaftszweige übergreift und der private Konsum zunehmend ins Wanken gerät. So hatte das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK für November den niedrigsten Wert beim Konsumklima seit Herbst 2016 ermittelt.

RND/dpa

Der italienisch-amerikanische Autobauer hat schon einmal mit Franzosen über eine Fusion verhandelt. Im Juni scheiterten die Gespräche mit Renault krachend. Jetzt macht FCA einen neuen Versuch.

30.10.2019

Die Suche nach alternativen Antriebsformen treibt Airlines und Flugzeughersteller um wie nie - doch bislang fehlt es an rentablen emissionsarmen Alternativen. Deutsche Forscher haben nun ein realistisches Konzept vorgestellt.

30.10.2019

Gute Zahlen aus Wolfsburg: Der Volkswagen-Konzern hat im vergangenen Quartal seinen Gewinn deutlich steigern können. Damit trotzt der Autobauer dem Branchentrend - auch, weil das SUV-Geschäft sehr gut läuft.

30.10.2019