Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Agritechnica bricht alle Rekorde
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Agritechnica bricht alle Rekorde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 15.11.2009
Von Carola Böse-Fischer
94 Prozent der Aussteller berichteten nach der Umfrage von einem positiven Ergebnis Quelle: lni
Anzeige

Der bisherige Besucherrekord von 2007 wurde um 3 Prozent übertroffen, wie Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), am Sonnabend zum Abschluss der Messe sagte. Die Agritechnica hat sich damit als zweitgrößte Messe nach der CeBIT etabliert.

Dieser Boom überraschte selbst die Messemacher von der DLG. Die Erwartungen wurden laut Grandke „übererfüllt“. Etwa 273 000 Besucher zählten die Veranstalter aus Deutschland. Die Zahl der internationalen Gäste wuchs erneut – um rund 5000 auf 77 .000. Das zeige, dass die europäischen Profilandwirte, Lohnunternehmer und Händler die Agritechnica als „ihre Zukunftsschmiede ansehen“, erklärte der DLG-Manager. Insgesamt reisten Besucher aus 81 Ländern an. Die meisten kamen mit der Absicht, in neue Landmaschinen zu investieren: Nach einer DLG-Umfrage liegt die Investitionsbereitschaft bei 70 Prozent. Auch das sei überraschend positiv.

Anzeige

Die Landtechnikbranche wertet dies als wichtiges Signal. Das gebe der Industrie den nötigen Rückenwind, erklärte Bernd Scherer, Geschäftsführer des VDMA Landtechnik. Denn die Auslastung der Unternehmen liege im Durchschnitt derzeit nur bei 65 bis 70 Prozent. Messen hätten ihre eigene Psychologie. Angesichts gesunkener Nachfrage und des Preisverfalls seien die Erwartungen der Aussteller, die mit über 2300 Firmen aus 46 Ländern so stark wie noch nie in Hannover vertreten waren, gedämpft gewesen. Auf der Messe selbst war davon laut Scherer nichts mehr zu spüren: „Die Stimmung war hervorragend.“

94 Prozent der Aussteller berichteten nach der Umfrage von einem positiven Ergebnis ihrer Beteiligung, 2007 waren es 87 Prozent. Fast 90 Prozent erwarten denn auch ein sehr gutes bis zufriedenstellendes Nachmessegeschäft. Obwohl die Agritechnica, auf der die Industrie ihre Neuheiten präsentiert, längst nicht mehr „Kaufmesse“, sondern wichtigster Branchentreff zur Kontaktanbahnung- und -pflege ist, meldeten immerhin 11 Prozent der Aussteller den Abschluss von Geschäften.

Diesmal standen Neuheiten in der Elektronik, Steuerungs- und Regeltechnik sowie Datenmanagement im Mittelpunkt. Auch das neue Hallenkonzept mit klarer Aufteilung der Fachgruppen ist laut Grandke gut angekommen. Einziger Wermutstropfen bleiben für die Firmen die „überzogenen Hotelpreise“. „Das werden sich die Aussteller nicht gefallen lassen“, warnte Scherer. Einer hatte bereits die Konsequenz gezogen und statt Hotels zwei Flusskreuzfahrtschiffe für seine Messemannschaft gebucht.

Die nächste Agritechnica findet vom 15. bis 19. November 2011 in Hannover statt. 2010 veranstaltet die DLG vom 16. bis 19. November die Messe EuroTier für Tierhaltung.