Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen VW-Manager meiden Reisen in die USA
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen VW-Manager meiden Reisen in die USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 07.11.2015
Anzeige
Wolfsburg

US-Ermittler haben einem VW-Manager nach Recherchen der "Süddeutschen Zeitung" wegen des Dieselskandals den Pass abgenommen. So wollten sie offenbar verhindern, dass sich der Manager einer Befragung oder strafrechtlichen Verfolgung entziehe, berichtete die Online-Ausgabe. Ein Konzernsprecher wollte sich dazu am Samstag nicht äußern. "Wir kommentieren das nicht."

In dem Bericht heißt es weiter, dass VW-Mitarbeiter zögerten, in die USA zu reisen, weil sie fürchteten, ebenfalls den Pass abgenommen zu bekommen. Eine für die zweite Novemberhälfte geplante USA-Reise von VW-Konzernchef Matthias Müller sei deshalb unwahrscheinlich geworden. Der VW-Sprecher nannte das reine Spekulation: "Reisen von VW-Mitarbeitern in die USA fanden und finden statt", sagte er.

Anzeige

dpa

Jens Heitmann 05.11.2015