Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Autotage der HAZ sollen Freizeit- und Einkaufsmesse ABF attraktiver machen
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Autotage der HAZ sollen Freizeit- und Einkaufsmesse ABF attraktiver machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 26.01.2011
Von Dany Schrader
Bei den Autotagen der HAZ dreht sich alles rund ums Fahrgefühl.
Anzeige

Mit einem aufgefrischten Konzept und neuen Sonderschauen plant die Freizeit- und Einkaufsmesse ABF einen Aufschwung bei den Besucherzahlen. Von Sonnabend, 29. Januar, bis Sonntag, 6. Februar, präsentieren sich auf mehr als 90.000 Quadratmetern in neun Messehallen rund 900 Aussteller. Zur neuen Attraktivität der Veranstaltung beitragen sollen nicht zuletzt die Autotage der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, bei denen elf Marken und 51 Händler aus der Region unter einem Dach versammelt sind.

Diese einzigartige Konzentration von Kompetenz ist neu auf der Freizeitmesse ABF. Gemeinsam mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und der Neuen Presse hat der ABF-Veranstalter Fachausstellungen Heckmann zahlreiche Experten in Halle 24 zu den Autotagen versammelt. „Die Automobilausstellung bekommt auf diese Weise neuen Glanz“, sagt Carola Schwennsen, Geschäftsführerin des Messeveranstalters Fachausstellungen Heckmann. „Kunden haben bei uns kurze Wege und bekommen schnell Informationen.“ Vertreten sind auf der ABF Audi, Toyota, Ford, Mazda, Volkswagen, Renault, Citroën, Mercedes-Benz, Fiat, Opel und Peugeot.

Anzeige

Ebenfalls eine Premiere auf der ABF: Alle Fahrzeuge stehen zudem zu Testfahrten zur Verfügung. Kunden können so ohne lange Voranmeldung verschiedene Modelle ausprobieren und sich an einem Nachmittag ein Bild davon machen, welches Fabrikat ihren Vorstellungen am ehesten entspricht – ein Unternehmen, das normalerweise mehrere Tage sowie den Besuch verschiedenster Autohäuser nötig macht. Die Autotage liefern alles an einem Ort – und erleichtern so vielleicht die Entscheidung für ein neues Gefährt.

Im Autosalon können sich die Besucher bei Getränken entspannen. Von Montag, 31. Januar, an, trifft sich auf der Bühne von HAZ und Neuer Presse jeweils von 14 bis 15 Uhr eine Expertenrunde zum „Autotage-Talk“. Zum Auftakt am Montag, 31. Januar, geht es unter der Überschrift „Der Werkstatt-TÜV“ um die Suche nach einem geeigneten Reparaturdienst.

Am Dienstag, 1. Februar, steht ein Gespräch über „Das erste Auto“ auf dem Programm, unter anderem ist ADAC-Sprecherin Christine Rettig zu Gast. Das Autodesign der Zukunft ist Thema am Mittwoch, 2. Februar, wenn HAZ-Autoexperte Gerd Piper auf dem Podium vertreten ist.

Am Donnerstag, 3. Februar, drehen sich die Gespräche um die Frage „Wie kaufe ich einen Gebrauchtwagen?“. Am Freitag, 4. Februar, richtet sich der Blick erneut nach vorn, dann lautet das Thema „Mobilität der Zukunft“. Moderiert wird der „Autotage-Talk“ im Wechsel von HAZ-Mitarbeiter Jan Sedelies und Christoph Dannowski von der Neuen Presse.

Mehr zum Thema

Norddeutschlands größte Freizeitmesse, die ABF, startet auf dem Messegelände Hannover ins letzte Wochenende. Jetzt stehen die Themen Tiere und Reise im Vordergrund.

05.02.2010

Von anhaltender Wirtschaftskrise und zurückhaltendem Kaufverhalten ist auf der großen Freizeitmesse ABF in Hannover nicht viel zu spüren. Bereits am ersten Messewochenende strömten etwa 45.000 Besucher in die Messehallen.

Hannah Suppa 31.01.2010

Die grünen Daumen kribbeln wieder: Auf der Freizeitmesse ABF in Hannover können sich Hobbygärtner schon auf die neue Saison einstimmen – und sich mit dem nötigen Bedarf eindecken.

01.02.2010
Niedersachsen Anstellung von Fachkräften - Firmen sollen Ansprüche senken
Lars Ruzic 24.01.2011