Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Betrugs-Ermittlungen gegen Beluga-Reeder Stolberg
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Betrugs-Ermittlungen gegen Beluga-Reeder Stolberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 08.03.2011
Die Reederei Beluga ist Weltmarktführer für Schwergut-Transporte.
Die Reederei Beluga ist Weltmarktführer für Schwergut-Transporte. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Die Beschuldigten stünden im Verdacht, seit 2009 Umsatzerlöse im dreistelligen Millionenbereich falsch ausgewiesen und so Investoren getäuscht zu haben, erklärte die Staatsanwaltschaft.

Die Anzeige erstattete der US-Investor Oaktree. Das Unternehmen hält 49,5 Prozent an der Reederei Beluga, dem angeschlagenen Weltmarktführer für Schwergut-Transporte.

Beschuldigt wird neben Reeder Stolberg auch ein weiterer früherer Geschäftsführer. Nach dem Handelsgesetzbuch wird ihnen auch „unrichtige Darstellung“ vorgeworfen, also das Verschleiern oder das falsche Informieren über Bilanzen oder Abschlüsse.

Stolberg war in der vergangenen Woche als Geschäftsführer ausgeschieden. Seither hat sich der Geschäftsmann öffentlich nicht mehr geäußert.

dpa

Mehr zum Thema

Das von Piraten gekaperte Frachtschiff „Beluga Fortune“ ist nach Angaben der Bremer Reederei Beluga Shipping wieder frei.

25.10.2010

Vor der Küste Somalias ist ein weiteres Schiff gekapert worden. Das teilte die Beluga Shipping GmbH mit Sitz in Bremen am Sonntag mit. Das Unternehmen machte keine Angaben, ob deutsche Seeleute an Bord seien.

24.10.2010

Schon wieder ist ein deutsches Schiff vor Somalia von Piraten gekapert worden. Diesmal schlugen die Seeräuber fernab der Risikozone am Horn von Afrika zu. Die Besatzung der „Beluga Nomination“ wartete vergeblich auf militärische Hilfe.

25.01.2011