Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Conti vor Partnerschaft mit IBM und Google
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Conti vor Partnerschaft mit IBM und Google
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 21.08.2013
Hannover

Die FAZ beruft sich in ihrem Bericht (Donnerstag) auf Konzernkreise. Demnach hat die FAZ auch Informationen, wonach sich das Trio die Kosten für die Forschung und die späteren Gewinne aufteilen wolle.

Ein Conti-Sprecher wollte den Bericht am Mittwoch nicht kommentieren. IBM war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Die neue Partnerschaft würde ins Bild passen: Vor kurzem hatte der Autozulieferer von seiner jungen Allianz mit dem Netzausrüster Cisco berichtet und den Konzernchef Elmar Degenhart mit den Worten zitiert: "Unserer Meinung nach lassen sich die Möglichkeiten des vernetzten Fahrzeugs am besten durch Kollaborationen erschließen, in welchen wir Fachkompetenzen zusammenbringen und bahnbrechende Technologien von der Idee über die Entwicklung bis zur Markteinführung umsetzen."

Die Vision vom Fahren per Autopilot treibt die Branche derzeit um und wird ein Schwerpunkt sein für die Weltleitmesse IAA im September in Frankfurt am Main. Conti glaubt, dass es ersten vollautomatischen Autobahnverkehr hierzulande im Jahr 2025 geben wird. Die technischen Herausforderungen des Themas dürften laut Experten zunehmend für neue Partnerschaften in der Autoindustrie sorgen und womöglich das alte Gefüge aus Herstellern und Teilezulieferern nachhaltig verändern.

dpa

Das Geschäft mit Biolebensmitteln boomt. Dafür sorgen vor allem immer mehr junge Konsumenten. Nach einer Studie, die das Bundesagrarministerium in Auftrag gegeben und am Montag vorgestellt hat, ist der Anteil der unter 30-Jährigen, die oft Bioprodukte kaufen, um mehr als die Hälfte auf 23 Prozent im Vergleich zu 2012 gestiegen.

Carola Böse-Fischer 20.08.2013
Niedersachsen Drohende Kapazitätsprobleme - Sorge um die Auslastung bei VWN

Dem hannoverschen VW-Werk drohen mittelfristig Kapazitätsprobleme – und damit auch Beschäftigungsprobleme. Die IG Metall fordert deshalb, die nächste Generation des Großtransporters Crafter in Hannover zu bauen.

Lars Ruzic 16.08.2013

Tui sagt alle Reisen nach Ägypten bis einschließlich 15. September ab. Der Veranstalter reagiert damit auf den aktualisierten Reisehinweis des Auswärtigen Amtes. Auch Thomas Cook und Alltours haben mittlerweile nachgezogen.

16.08.2013