Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Corona-Krise: Land bereitet Kredite für geschädigte Firmen vor
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen

Corona-Krise: Niedersachsen bereitet Kredite für geschädigte Firmen vor

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 13.03.2020
Über die NBank sollen kleine und mittlere Unternehmen in Niedersachsen Hilfskredite erhalten können. Quelle: Philipp Von Ditfurth
Hannover

Niedersachsen bereitet Hilfskredite für kleine und mittlere Unternehmen vor, deren Liquidität durch die Corona-Epidemie gefährdet ist. Die Hilfen sollen über die landeseigene Förderbank NBank abgewickelt werden, wie das Wirtschaftsministerium am Freitag in Hannover mitteilte. Erst würden Darlehen bis 50.000 Euro bereitgestellt, in etwa sechs Wochen auch Darlehen von mehr als 50.000 Euro. Über das Volumen der beiden Kreditlinien mit Landesgeld werde noch verhandelt, sagte ein Sprecher.

„Der Wirtschaft muss schnell und unkompliziert geholfen werden“, sagte Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU). „Die Reisebranche, die Transport- und Logistikbranchen, aber insbesondere auch der Bereich Kultur, Events und Messebau sind besonders betroffen.“ Er begrüßte auch die am Freitag von der Bundesregierung zugesagten unbegrenzten Kreditprogramme zur Unterstützung von Unternehmen während der Corona-Krise.

Lesen Sie auch

Von RND/lni

Der Autokonzern muss viele Probleme auf einmal lösen, meint unser Kommentator Jens Heitmann. Das senkt die Erwartungen für 2020.

13.03.2020

Das Coronavirus hat auch bei VW schwere Folgen: Der weltweite Fahrzeug-Absatz ist um ein Viertel eingebrochen. Das teilte der Autokonzern am Freitag mit.

13.03.2020
Sparkassenverband Niedersachsen - Sparer werden von Negativzinsen verschont

Noch stemmen sich die Sparkassen in Niedersachsen gegen den Trend: Die Stammkundschaft soll weiter keine Verwahrentgelte für Geld auf Giro- oder Tagesgeldkonten zahlen.

12.03.2020