Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Gewinn des Stahlkonzerns Salzgitter sinkt stark
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen

Gewinn des Stahlkonzerns Salzgitter sinkt stark

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 06.11.2019
Produktion bei der Salzgitter AG. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern einen Verlust vor Steuern. Quelle: Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Salzgitter

Der Stahlkonzern Salzgitter hat vor allem wegen einer höheren Risikovorsorge einen starken Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Wie das Unternehmen am Mittwoch auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte, betrug der Vorsteuergewinn in den ersten neun Monaten 40,7 Millionen Euro. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 284,6 Millionen Euro gewesen.

Rückläufige Umsätze

Die Salzgitter AG strebt nach dem Vorwurf illegaler Preisabsprachen bei Grobblech und Flachstahlprodukten einen Vergleich mit den Behörden an – und musste dazu ein Finanzpolster bilden. Dafür wurden 141 Millionen Euro veranschlagt. Kartellwächter hatten Ende August 2017 mehrere deutsche Stahlfirmen durchsucht. Der Umsatz sank in den ersten neun Monaten im Vorjahresvergleich von 6,9 auf 6,6 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr rechnet der Konzern mit einem Verlust vor Steuern „im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich“.

Lesen Sie auch

Salzgitter AG rechnet mit Verlust

Von dpa