Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Olaf Glaeseker ist jetzt ein „New Yorker“
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Olaf Glaeseker ist jetzt ein „New Yorker“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 14.01.2015
Von Heiko Randermann
Olaf Glaeseker, ehemaliger Sprecher von Ex-Bundespräsident Wulff, heuert bei der Firma "New Yorker" an. Quelle: Holger Hollemann/dpa
Braunschweig

Olaf Glaeseker, der ehemalige Sprecher von Alt-Bundespräsident Christian Wulff, hat einen neuen Job: Er übernimmt am morgigen Donnerstag die Leitung der Konzernkommunikation des Braunschweiger Bekleidungsunternehmens New Yorker. Der 53-jährige Steinhuder Glaeseker wird außerdem als Bevollmächtigter für Regierungsbeziehungen im Namen des Unternehmens seine Verbindungen in die Politikszene aufleben lassen.

Glaeseker war lange Jahre der Pressesprecher und einer der engsten Mitarbeiter von Christian Wulff. Als im Zuge der Affäre um den damaligen Bundespräsidenten Wulff auch Vorwürfe gegen Glaeseker bekannt wurden, musste Glaeseker im Dezember 2011 gehen. Zwei Monate später trat Wulff zurück.

Beide mussten sich vor dem Landgericht Hannover wegen Korruptionsvorwürfen verantworten. Glaeseker war angeklagt worden, einem befreundeten Veranstalter bei der Nobelparty „Nord-Süd-Dialog“ Sponsorengelder beschafft und im Gegenzug Gratis-Urlaube erhalten zu haben. Glaeseker wies die Darstellung zurück. Das Verfahren wurde im März 2014 gegen Zahlung einer Geldauflage eingestellt.

Der Bürgermeister von Wangerooge rechnet mit 400 000 Euro Schaden. 100 000 Kubikmeter Sand müssen aufgeschüttet werden.

13.01.2015

Das weltgrößte Containerschiff besucht Hamburg und nicht den Jade-Weser-Port. Doch die Stimmung in Wilhelmshaven ist trotzdem gut wie lange nicht.

Heiko Randermann 13.01.2015

Auch die Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer hat nichts genützt: Die Menschen in Niedersachsen und Bremen trinken immer weniger Bier. Der Absatz ist sogar stärker als im Bundestrend gesunken. Einer der wenigen Gewinner: die Privatbrauerei Herrenhausen.

13.01.2015