Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Guter Jahresstart für Hannover Rück
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Guter Jahresstart für Hannover Rück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 03.05.2012
Foto: Der Rückversicherer Hannover Rück ist gut ins Jahr 2012 gestartet.
Der Rückversicherer Hannover Rück ist gut ins Jahr 2012 gestartet. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück ist dank ausgebliebener Naturkatastrophen und lukrativer Finanzgeschäfte mit einem überraschend kräftigen Gewinnsprung ins Jahr gestartet. Rund zwölf Monate nach dem Tsunami in Japan und dem schweren Erdbeben in Neuseeland verfünffachte sich der Überschuss auf gut 261 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Hannover mitteilte. Anfang 2011 war die Hannover Rück nur wegen einer Steuerrückzahlung in den schwarzen Zahlen geblieben.

Diesmal hielten sich die Großschäden aber deutlich in Grenzen. Die entsprechende Belastung erreichte mit knapp 61 Millionen Euro nur einen Bruchteil der 572 Millionen aus dem Vorjahreszeitraum. Größter Einzelposten war der Untergang des Kreuzfahrtschiffs Costa Concordia im Januar. Er kostete die Hannover Rück 45 Millionen Euro.

Das Gesamtjahr 2011 hatten die Hannoveraner vor allem infolge der Japan-Katastrophe, Tornados in den USA und Überflutungen in Thailand mit Einbußen abgeschlossen. Das Ergebnis ging um fast ein Fünftel auf 606 Millionen Euro zurück. Auch deshalb erhalten die Aktionäre eine etwas geringere Dividende: Statt 2,30 Euro wie zuletzt werden nun 2,10 Euro je Papier ausgeschüttet. Dem stimmte die Hauptversammlung zu.

Die Anteilseigner machten bei ihrem Jahrestreffen in Hannover den Weg für die Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft (SE) frei. „Die Hannover Rück modernisiert damit ihre Rechtsform“, hieß es. Der Konzern könne so rascher auf rechtliche Vorgaben reagieren. Für das laufende Jahr erwartet Vorstandschef Ulrich Wallin weiterhin gute Geschäfte - sofern sich die Großschäden im Rahmen halten und es zu keinen allzu bösen Überraschungen an den Kapitalmärkten kommt. Im März hatte Wallin nicht ausgeschlossen, den Gewinn über das Niveau des Vorjahres hinaus steigern zu können.

dpa/sag

Mehr zum Thema

Ob Halberstädter Würstchen, Frankenwein oder Allgäuer Emmentaler – der Verbraucher kann sich darauf verlassen, dass der Name keine reine Marketingmasche ist, sondern tatsächlich etwas über die Herkunft des Produkts verrät. Soll das für Hannover Rück nicht mehr gelten? Wird der das Unternehmen künftig von Luxemburg oder Dublin aus gesteuert?

Albrecht Scheuermann 14.03.2012

Seine Aktionäre, darunter den hannoverschen Talanx-Konzern mit gut 50 Prozent, hat der Vorstand von Hannover Rück mit der Mitteilung beglückt, dass sie für das vergangene Jahr mit einer Dividende von 2,10 Euro (Vorjahr: 2,30 Euro) je Aktie rechnen können.

Albrecht Scheuermann 14.03.2012

Der weltweit viertgrößte Rückversicherer Hannover Rück hat mit dem Verkauf von Staatsanleihen seine Bilanz aufpoliert und sein eigenes Gewinnziel für 2011 deutlich übertroffen. Der Überschuss wird statt der geplanten 500 Millionen Euro nach vorläufigen Zahlen rund 600 Millionen Euro erreichen.

13.02.2012