Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Hannover Messe „fast sensationell“
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Hannover Messe „fast sensationell“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 11.04.2014
Von Lars Ruzic
Die Veranstalter der Hannover Messe setzen vor allem auf Fachbesucher – und den Techniknachwuchs.dpa
Die Veranstalter der Hannover Messe setzen vor allem auf Fachbesucher – und den Techniknachwuchs.dpa Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Hannover

„Wir Aussteller haben eine großartige Messe erlebt“, sagte der Vorsitzende des Beirats, Dietmar Harting, am Freitag. Die Gespräche mit den Besuchern seien bei fast allen Firmen „sehr erfolgreich, fast sensationell“ verlaufen. Viele Aussteller hätten an ihren Ständen genauso viele oder sogar mehr Besucher gezählt als im Vorjahr - und das, obwohl die Hannover Messe in geraden Jahren strukturbedingt kleiner ausfällt. Unterm Strich galt das freilich nicht. Die Hannover Messe kam nach einer ersten Schätzung der Deutschen Messe AG auf „mehr als 180 000 Besucher“, 2013 waren es – mit mehr Teilmessen – noch 217 000 gewesen. Gegenüber der vergleichbaren Industrieschau von 2012 stagnierten die Besucherzahlen. Immerhin: Mit gut 5000 Ausstellern waren deutlich mehr am Start als vor zwei Jahren (4870).

Dass sich der Messestand in Hannover für sie offenbar gerechnet hat, bestätigten auch die beiden für die Messe wichtigsten Branchenverbände. „Nach der Messe ist die konjunkturelle Perspektive der Unternehmen noch besser als vorher“, berichtete der ZVEI, Sprachrohr der Elektroindustrie. Auch der Maschinenbauverband VDMA sieht einen „zusätzlichen Schwung“ für die Konjunktur. Beiratschef Harting rechnet nun mit anziehenden Investitionen und Beschäftigtenzahlen.

Digitale Vernetzung der Produktion

Beherrschendes Thema der Messe war die digitale Vernetzung der Produktion in einer intelligenten, sich selbst organisierenden Fabrik - meist mit dem Schlagwort Industrie 4.0 abgekürzt. Diese vierte industrielle Revolution gilt als zentrales Zukunftsthema der Industrie. Die Deutsche Messe AG hatte die intelligente Fabrik zum zweiten Mal in Folge zum Motto der Hannover Messe gemacht.

Kommentar

Hannover Messe: Mutti kehrt zurück

„Industrie 4.0 eröffnet den Ausstellern völlig neue, langfristige Wachstumspotenziale“, sagte Messevorstand Jochen Köckler. Dass die Hannover Messe dieses Thema besetzt habe, komme bei den Ausstellern gut an. In diesem Jahr hätten die Firmen schon wesentlich mehr Anwendungen rund um die vernetzte Produktion präsentiert als 2013 - von einzelnen Komponenten bis hin zur arbeitsfähigen intelligenten Fertigungslinie. „Industrie 4.0 wird schneller kommen, als viele es vor einem Jahr noch für möglich gehalten haben“, ist sich Köckler sicher.

Gut jeder vierte der 180 000 Besucher kam aus dem Ausland nach Hannover - ein Wert, der sich über die Jahre kaum verändert hat, und der übrigens in etwa so hoch liegt wie der Anteil der Gäste aus Niedersachsen. Die meisten ausländischen Besucher reisten aus den Niederlanden an, dem diesjährigen Partnerland der Technologieschau. An zweiter Stelle folgten Chinesen und Polen. „Kaum ein Besucher kommt heute unvorbereitet auf die Messe“, sagte Köckler. Die meisten Gäste steuerten die Stände sehr gezielt an. Die nächste Hannover Messe findet vom 13. bis 17. April 2015 statt.

Lars Ruzic 14.04.2014
Niedersachsen Nordzucker will expandieren - „Wir müssen raus aus Europa“
Carola Böse-Fischer 09.04.2014
Niedersachsen Autokonzern steigert Absatz - Bei VW läuft es rund
08.04.2014