Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Endlich Zug dahinter
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Endlich Zug dahinter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 21.03.2019
ICE bei Göttingen: Milliardenteure Tempo-300-Strecken sind nur ein Puzzlestück. Quelle: Swen Pförtner/dpa
Hannover

Manchmal muss es richtig schlimm kommen, bevor es besser werden kann. Dieser Eindruck drängt sich zumindest beim Thema Bahn auf. An seinem Schienennetz hat Deutschland so lange gespart, bis sich die Folgen nicht mehr leugnen ließen. Die katastrophalen Pünktlichkeitswerte der Bahn sind nicht nur eine Folge kaputter Züge, sie hängen auch mit den Nadelöhren im überlasteten Netz zusammen. Nun wirkt die Bundesregierung ernsthaft bemüht, das ganze System auf Vordermann zu bringen. Spät, aber immerhin.

Milliardenteure Tempo-300-Strecken sind dabei nur ein Puzzlestück. Wichtiger ist die Idee des Deutschland-Taktes. Züge sollen zu aufeinander abgestimmten Zeiten an Knotenpunkten eintreffen, damit Passagiere schneller umsteigen können. Außerdem sollen Züge auf wichtigen Strecken alle halbe Stunde fahren, damit man weniger Zeit verliert, wenn man doch einmal einen Anschluss verpasst.

Zum ersten Mal wird also über das Gesamtsystem nachgedacht. Endlich geht es nicht mehr nur um die einzelne Frage, wie man schneller von Frankfurt nach Köln oder von München nach Berlin kommt. Endlich verliert sich die Bahnpolitik nicht mehr im Klein-Klein. Insgesamt will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer bis 2030 die Zahl der Fahrgäste verdoppeln.

Natürlich sind das bislang nur Absichtserklärungen. Wenn die Neubau- und Ausbauprojekte scheitern, scheitert auch der Deutschland-Takt. Wenn die Bahn nicht genügend funktionierende Züge hat, bringen auch die besten Trassen nichts. Man muss also hoffen, dass die Politik ihren neuen Ehrgeiz nicht allzu schnell wieder vergisst.

Von Christian Wölbert

Nicht nur zwischen Hannover und Bielefeld sollen Züge schneller fahren: Auch die Strecke nach Berlin will der Bund beschleunigen. Das soll den „Deutschland-Takt“ bis zum Jahr 2030 ermöglichen.

21.03.2019

In den nächsten Wochen beginnen die Tarifverhandlungen für rund 100.000 Beschäftigte im Einzelhandel in Niedersachsen. Die Gewerkschaft Verdi will vor allem die unteren Einkommensgruppen stärken.

21.03.2019

Die Nord/LB wird zwar gerettet, doch danach sollen zahlreiche Arbeitsplätze gestrichen werden. Der Personalrat verlangt nun Klarheit für die Beschäftigten und will mit dem Vorstand über die Bedingungen verhandeln.

20.03.2019