Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Konjunktur in Niedersachsen erholt sich
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Konjunktur in Niedersachsen erholt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 16.07.2009
Anzeige

Das berichtete die Industrie- und Handelskammer Hannover am Donnerstag nach einer Umfrage von landesweit sieben Kammern bei 1650 Unternehmen in Niedersachsen.

Besonders kräftig sei der Anstieg der Konjunkturklimaindikatoren im zweiten Quartal 2009 in der Industrie - allerdings von sehr niedrigem Niveau aus. Die niedersächsische Industrie befinde sich noch in der Krise, doch es sei Licht am Ende des Tunnels erkennbar.

Anzeige

Getrieben werde der Aufwärtstrend vor allem von den Erwartungen an die kommenden Monate. Derzeit rechne noch ein Drittel der Unternehmen mit schlechteren Geschäften. Im Vorquartal waren es mit rund 46 Prozent noch fast die Hälfte. Zugleich habe sich auch der Anteil der Unternehmen erhöht, die eine Verbesserung erwarten - um rund 5 Prozentpunkte auf 16,5 Prozent. Die aktuelle Lage der Unternehmen in Niedersachsen sei im Wesentlichen stabil und deute darauf hin, dass die Konjunktur im zweiten Quartal die Talsohle erreicht habe. Gut 14 Prozent meldeten gute Geschäfte - etwas mehr als im ersten Quartal, aber deutlich weniger als vor Jahresfrist, als noch 30 Prozent der Unternehmen eine positive Lage meldeten. Dies zeige, dass die Wirtschaft noch einen langen Weg zum alten Niveau vor sich habe.

Auf die Personalplanung wirkten sich die aufgehellten Perspektiven allerdings noch nicht aus. Der Personaleinsatz hinke wie immer der Auftragslage hinterher. Während knapp zwei Drittel der Unternehmen (Vorquartal: 60 Prozent) mit gleichbleibenden Beschäftigtenzahlen planen, rechnen jetzt 30 Prozent (Vorquartal: 33 Prozent) mit Rückgängen.

lni