Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen LPKF kämpft mit Auftragsflaute
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen LPKF kämpft mit Auftragsflaute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 13.05.2015
Der Lasermaschinenbauer LPKF hatte Probleme im Startquartal. Quelle: Tobias Kleinschmidt
Garbsen

Der Umfang der Bestellungen im Startquartal schrumpfte im Jahresvergleich fast um die Hälfte auf rund 19 Millionen Euro, wie der im Technologiewerte-Börsenindex TecDax notierte Konzern am Mittwoch mitteilte. Auch ein Großauftrag aus China über 2,5 Millionen Euro konnte den Rückgang nicht ausgleichen. Allerdings hatte ein Jahr zuvor auch eine 15 Millionen Euro schwere Order aus der Solarbranche den Wert noch nach oben getrieben. In der jüngsten Zwischenbilanz heißt es außerdem weiter, dass die Aufträge auch zu Anfang des zweiten Quartals "unter den Erwartungen" gelegen hätten. Die Folge: "Der Vorstand hält es deshalb zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin für möglich, die Ziele für 2015 zu erreichen, bezeichnet sie aber als sehr ambitioniert."

Die bisherige Prognose verspricht einen Jahresumsatz zwischen 128 und 136 Millionen Euro und einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von bis zu 20,4 Millionen Euro. Im Startquartal stand als Gewinn nach Steuern nur noch eine schwarze Null (71.000 Euro), nachdem im Vergleichszeitraum des Vorjahres 664 000 Euro zusammengekommen waren. Der Quartalsumsatz war mit 21,4 Millionen Euro minimal rückläufig. Schon wenige Großaufträge reichten aus, um das Blatt demnächst zu wenden, betonte LPKF. Der Konzern zählte Ende März 800 Mitarbeiter, fünf mehr als Ende 2014. LPKF fertigt Industrielaser und hält Patente unter anderem für Systeme, die Leiterbahnen direkt auf Bauteile brennen und zum Beispiel beim Antennenbau für Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen. Die LPKF-Aktie verlor am Morgen zeitweise acht Prozent.

dpa

Mehr zum Thema

Sehr unterschiedlich fielen die Reaktionen der Anleger am Dienstag auf die Bilanzen der beiden hannoverschen Maschinenbauer aus. Die Aktie des Garbsener Laserspezialist LPKF verlor teils 13 Prozent, während der Kurs der Aktie von Prüfmaschinenhersteller Viscom zeitweise um acht Prozent zulegte.

24.03.2015

Ein Feuer im Stammsitz der Firma LPKF an der Osteriede hat am Mittwoch Teile eines Bürotraktes zerstört. Ursache ist vermutlich ein Kurzschluss in einem Sicherungskasten. Wesentliche Betriebsteile sind nicht betroffen, die Produktion soll am Donnerstag wieder aufgenommen werden.

Markus Holz 14.01.2015

Der 5 Millionen Euro teure Neubau des Maschinenbauers LPKF ist am Freitag eröffnet worden. Auf 1500 Quadratmetern gibt es dort Büros und Besprechungszimmer.

Lars Ruzic 05.07.2014

Darauf musste Agravis lange warten. Jetzt hat das Bundeskartellamt die Übernahme des Handelsgeschäfts der Rendsburger Getreide AG durch Deutschlands zweitgrößten Agrarkonzern und seine dänischen Partner Danish Agro und Vestjyllands Andel genehmigt.

12.05.2015

Die Neuausrichtung des Lkw-Geschäfts bei Volkswagen macht die Konzernzentrale des Münchner Traditionshauses MAN weitgehend überflüssig. Den gut 300 betroffenen Mitarbeitern sollen in den kommenden drei Monaten neue Aufgaben innerhalb des VW-Konzerns angeboten werden.

Lars Ruzic 12.05.2015

Die Tui verordnet sich eine neue Struktur. Knapp ein halbes Jahr nach dem Zusammenschluss mit der britischen Tochter Tui Travel verzahnt der Reisekonzern seine Geschäftsbereiche enger und strafft seine Führungsebene.

Jens Heitmann 15.05.2015