Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Fördervolumen ist deutlich gestiegen
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Fördervolumen ist deutlich gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:59 03.04.2019
Hannover: Das Gebaeude der N-Bank im Pelikanviertel. Quelle: Philipp Von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Die landeseigene N-Bank verzeichnet Wachstum in allen Bereichen. Im vergangenen Jahr hat das Förderinstitut insgesamt 818 Millionen Euro ausgezahlt, um die Wirtschaft in Niedersachsen voranzubringen – ein Plus von fast 30 Prozent im Vergleich zu 2017. „Das stark angestiegene Volumen zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagte der Verwaltungsratsvorsitzende Berend Lindner am Mittwoch, der im Hauptberuf Staatssekretär im Wirtschaftsministerium ist.

Besonders erfreut zeigte sich die N-Bank über die gestiegene Nachfrage beim „Niedersachsen-Gründerkredit“: Hier wurden 2018 rund 31 Millionen Euro an 158 Kleinunternehmer ausgereicht – und damit knapp die Hälfte mehr als im Vorjahr. Verstetigt habe sich auch die Inanspruchnahme von Kleinkrediten bis maximal 25.000 Euro, die ohne Sicherheiten vergeben werden, hieß es.

Anzeige

Bei der Wirtschaftsförderung stieg das Volumen um rund 14 Prozent auf 224 Millionen Euro. „Wir sehen eine Renaissance der geförderten Hausbankkredite – zum Beispiel für Investitionen in Energieeffizienz“, sagte N-Bank-Vorstandschef Michael Kiesewetter. Das sei eine erfreulich Tendenz, weil das Institut dadurch unabhängiger von EU-Fördermitteln werde. Dank der Tilgung der Kredite könne man das Geld später erneut einsetzen.

Bei der Wohnraumförderung hat sich die N-Bank auf den Bau von Mietwohnungen konzentriert. Im vergangenen Jahr stieg das Neugeschäft insgesamt um knapp die Hälfte auf 158 Millionen Euro. Die Förderung sei vorwiegend in Ballungsräume geflossen, sagte N-Bank-Vorstand Ulf Meier. Aber auch Menschen in ländlichen Regionen hätten davon profitiert – ebenso wie Studierende durch die Schaffung von studentischem Wohnraum.

Von Jens Heitmann

Die Hannover Messe will Treiber der industriellen Transformation sein – und hofft dadurch auf mehr Aussteller und Besucher.

06.04.2019

Royaler Gast auf der Hannover Messe: Der schwedische Kronprinz Carl Philip hat die schwedischen Aussteller auf der Industriemesse besucht. Dabei waren nicht nur die modernen Maschinen echte Hingucker.

02.04.2019

Der Flugzeugbauer wollte seine Modelle von Typ 737 Max schnell wieder an den Start bringen. Doch die Aufsichtsbehörde stellt sich quer – endlich, meint unser Kommentator.

02.04.2019