Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Neuer SAP-Chef McDermott eröffnet CeBIT
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Neuer SAP-Chef McDermott eröffnet CeBIT
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 22.02.2010
Von Helmuth Klausing
Neuer Ko-Chef Bill McDermott. Quelle: dpa
Anzeige

Neuer Eröffnungsredner bei der Cebit in Hannover: Bei SAP wurde Apotheker vor knapp zwei Wochen durch eine Doppelspitze mit dem US-Vertriebsprofi Bill McDermott (48) und dem dänischen Produktentwickler Jim Hageman Snabe (44) ersetzt. Nun steht fest, dass McDermott an Apothekers Stelle bei der feierlichen Eröffnung der CeBIT am Abend des 1. März sprechen wird. Weitere Redner sind Spaniens Ministerpräsident José Zapatero und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

McDermott hatte 2008 Apothekers Posten als Vertriebsvorstand bei SAP übernommen, als dieser an die Spitze von Europas größtem Softwarekonzern aufstieg. Der Manager genießt intern hohes Ansehen. Er stieß über Xerox, Siebel Systems und den Marktforscher Gartner im Jahr 2002 zu SAP. Unter seiner Ägide wurde der Absatz in den USA angekurbelt.

Anzeige

Die auf Geschäftskunden ausgerichtete SAP stellt auf der CeBIT in Halle 4 neben der Deutschen Telekom, Microsoft und Fujitsu Siemens aus und wird sicher ihr Publikum finden. Dort kommt aber auch das sogenannte Laienpublikum auf seine Kosten. So zeigt die Telekom zusammen mit dem hannoverschen Autozulieferer Continental, wie das Internet im Auto funktioniert, und bringt „Apps“ auf die Straße. Interessenten für klassische Navigationsgeräte werden in diesem Jahr hingegen weniger zu sehen bekommen.

Die meisten Navi-Hersteller bleiben der CeBIT fern und besuchen lieber reine Publikumsmessen wie die Funkausstellung in Berlin. Mobile Navigation ist zwar auch ein CeBIT-Thema, es geht dabei aber eher um Fuhrpark-Management und Telematik für Fernfahrer.

Unterdessen konkretisiert sich das Musikprogramm der neuen Teilmesse „CeBIT Sounds!“. Die ganz großen Namen werden dort nicht auftreten, der Schwerpunkt liegt entgegen früheren Verlautbarungen nun auf weniger bekannten „Newcomern“ wie Tim Neuhaus, Duncan Townsend und Agnes Obél.