Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Nord/LB verkauft Anteile an Privatbank Berenberg
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Nord/LB verkauft Anteile an Privatbank Berenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 02.02.2010
Nord/LB-Chef Gunter Dunkel Quelle: Christian Behrens
Anzeige

Die Nord/LB verkauft ihren 25-Prozent-Anteil an der Hamburger Privatbank Berenberg an die anderen Gesellschafter. Zum Preis wurden keine Angaben gemacht, der Verkauf bringe aber einen „ordentlichen Buchgewinn“, hieß es in Finanzkreisen. Die Initiative sei von Berenberg ausgegangen, sagte Nord/LB-Chef Gunter Dunkel. Gleichzeitig entspreche der Verkauf der Strategie der Landesbank, sich auf die Kerngeschäftsfelder zu konzentrieren.

Die Nord/LB hatte die Beteiligung, die nach Dunkels Worten „immer ein rentables Finanzinvestment“ war, in den siebziger Jahren gekauft. Durch den Minderheitsanteil waren die Mitsprachemöglichkeiten allerdings begrenzt. Für 2008 weist Berenberg eine Bilanzsumme von 4,3 Milliarden Euro und 47 Millionen Euro Überschuss aus. Die Hamburger sind ohne große Blessuren durch die Finanzkrise gekommen. Die Imageschäden anderer Institute sollen ihnen sogar Neukunden gebracht haben. Die Bank, deren Wurzeln bis zu einem Handelshaus im 16. Jahrhundert zurückreichen, wird von Hans-Walter Peters und zwei weiteren persönlich haftenden Gesellschaftern geführt.

Zuletzt hatte Berenberg angekündigt, sein Investmentbanking zu verstärken und in London zu konzentrieren. Das liegt nicht unbedingt im Interesse der Landesbank und dürfte einer der Gründe sein, warum die Hanseaten allein weitermachen wollen. Den zweiten Geschäftsbereich, die Betreuung wohlhabender Privatkunden, will die Nord/LB in Eigenregie ausbauen. Letztlich hätten „viele Mosaiksteine“ gepasst, um die Verbindung aufzulösen. Die Zustimmung der Finanzaufsicht steht noch aus.

stw

Stefan Winter 01.02.2010
Jens Heitmann 30.01.2010