Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Pfennigs in Sarstedt droht Aus
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Pfennigs in Sarstedt droht Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 20.07.2010
Anzeige

Pfennigs Feinkost in Sarstedt steht offenbar vor dem Ende. Am Donnerstag entscheidet der Beirat der Homann-Gruppe über das Schicksal des Salatherstellers und seiner 135 Mitarbeiter. Der Betriebsrat und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten befürchten, dass am Freitag die Schließung des Werks verkündet wird.

Die Unternehmensgruppe HK Food des Düsseldorfer Investors Heiner Kamps hatte Pfennigs als Teil der Bottroper Nadler-Gruppe im vergangenen Jahr vom englischen Lebensmittelkonzern Uniq für insgesamt 28,5 Millionen Euro gekauft. Nadler, Pfennigs und der Thüringer Salatproduzent Hopf wurden anschließend in die Dissener Homann-Gruppe eingegliedert.

Anzeige

Deren Manager hatten in den vergangenen Monaten die Bilanzen durchforstet. „Das Werk in Sarstedt hat eine Auslastung von 41 Prozent, das in Thüringen von 45 Prozent“, erklärt ein Sprecher von Kamps. „Daraufhin haben wir den Mitarbeitern mitgeteilt, dass wir eins der beiden Werke schließen müssen.“ Die anderen Werke könnten die Produktion unter sich aufteilen. „Da geht es um Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit der ganzen Homann-Gruppe.“

Der Sprecher betonte am Montag zwar, dass die Entscheidung noch nicht gefallen sei. „Aber die Zahlen sprechen natürlich für sich“, ergänzte er. In dem Beirat, der über die Werksschließung befindet, sitzen Heiner Kamps, ein Vertreter des Anteilseigners Theo Müller (Müllermilch) und Henrik Bauwens, Finanzvorstand der Unternehmensgruppe HK Food. Am Freitag sollen die Mitarbeiter informiert werden.

abu