Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Schulterschluss von Hannover und München
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Schulterschluss von Hannover und München
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 23.05.2012
Von Dirk Stelzl
Foto: Die Messegesellschaften in Hannover und München arbeiten bei ihren Logistikmessen enger zusammen.
Die Messegesellschaften in Hannover und München arbeiten bei ihren Logistikmessen enger zusammen.
Anzeige
Hannover

Durch eine gemeinsame Vermarktung und Organisation der Veranstaltungen, die sich bei ihren Schwerpunkten und beim Turnus unterscheiden, wollen die Unternehmen die Effizienz verbessern sowie neue Kunden- und Besuchergruppen erschließen. Die Kooperation soll sich vorerst auf die Logistikmessen im Inland beschränken.

Auf der aus der Hannover Messe ausgegliederten CeMAT stellen Unternehmen Neuheiten auf dem Gebiet der innerbetrieblichen Logistik vor – Flurförderzeuge, Kräne, Stapler, Hubarbeitsbühnen, automatisierte Lagersysteme oder Hafenumschlagtechnik. Die Messe findet alle drei Jahre in Hannover statt; das nächste Mal vom 19. bis 23. Mai 2014. Es gibt auch mehrere CeMAT-Ableger im Ausland. Bei der transport logistic wiederum geht es vor allem um den Güterverkehr auf Straßen, Schienen, Wasser und in der Luft, aber auch um Telematik und innerbetrieblichen Transport und Materialfluss. Die Air Cargo Europe ist ebenfalls in die Münchener transport logistic integriert, die alle zwei Jahre veranstaltet wird.

Erfahrungen mit einer Kooperation haben die beiden Messefirmen schon gesammelt. So arbeiten sie nicht nur in Schanghai zusammen, wo mehrere deutsche Unternehmen gemeinsam ein Messegelände betreiben. Auch bei der CeMAT und der transport logistic zogen sie bereits an selben Strang: Da diese Veranstaltungen im vergangenen Jahr nur wenige Tage nacheinander stattfanden, warben die Messemacher gemeinsam im Ausland dafür, nach Deutschland zu kommen und den Besuch der Logistikmessen zu verbinden.

Die Kooperation soll nun intensiviert werden. Beide Logistikmessen seien auf ihrem Gebiet weltweit „super aufgestellt“, sagte Deutsche-Messe-Vorstand Andreas Gruchow. „Wir bündeln unsere Stärken.“ Im Verbund wollen die Firmen Werbung für die Logistikschauen machen, ihre Branchenkontakte nutzen sowie Kunden gewinnen und betreuen. Bei der transport logistic vom 4. bis 7. Juni 2013 soll mit maßgeblicher Unterstützung der CeMAT-Experten der Bereich der „Intralogistik“ ausgeweitet werden. Im Gegenzug soll es bei der CeMAT in Hannover auch um externe, also nicht innerbetriebliche Logistik gehen – möglicherweise auf einer speziellen Konferenz, wie Gruchow erläuterte.

Ein Erfolg der Allianz lasse sich nicht nur „in Heller und Pfennig“ messen, meinte Müller. Es gehe auch darum, den Logistikstandort Deutschland zu stärken. Zunächst soll getestet werden, ob sich die Zusammenarbeit im Inland bewährt, dann will man über etwaige Projekte bei Logistikmessen im Ausland nachdenken. Die stärkere Einbindung der Intralogistik in die transport logistic in München soll Firmen dieser Branche auch erleichtern, sich häufiger zu präsentieren als bisher. Dies könnte für jene interessant sein, denen der bisher dreijährige CeMAT-Turnus in Hannover zu lang ist. An der vergangenen CeMAT beteiligten sich mehr als 1000 Aussteller. Es kamen rund 53.500 Fachbesucher. Die transport logistic zählte knapp 1900 Aussteller und 51.000 Besucher.

Mehr zum Thema

Bei der internationalen Logistikmesse CeMAT zeigen seit Montag rund 1100 Aussteller aus 38 Ländern Neuheiten aus der Lager- und Materialwirtschaft. Wegen der robusten Konjunktur erwarten die Veranstalter der Deutschen Messe AG in diesem Jahr die bislang stärkste Fachausstellung aller Zeiten.

Dirk Stelzl 02.05.2011

„Die Firmen investieren wieder“: Die Firma Industrie-Service-Jung stellt auf der CeMAT in Hannover aus - um neue Kunden aus dem Ausland zu gewinnen. Auf der Intralogistik-Messe präsentieren sich fast 80 der 1100 Aussteller aus Niedersachsen.

Dirk Stelzl 03.05.2011

Die internationale Logistikschau CeMAT hat die weltweit anziehende Industriekonjunktur nutzen können und soviele Fachbesucher angelockt wie vor der Wirtschaftskrise.

06.05.2011
23.05.2012
20.05.2012
Niedersachsen Aber keine Preiskrise - Milch-Weltmarkt unter Druck
17.05.2012