Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen verdienen weniger
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Niedersachsen verdienen weniger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 11.07.2017
Quelle: dpa/Symbolbild
Hannover

Die Beschäftigten in Niedersachsen bekamen im vergangenen Jahr im Durchschnitt aller Branchen 21,45 Euro pro Stunde, wie das Statistische Landesamt in Hannover mitteilte. Damit landete Niedersachsen im Vergleich der Bundesländer auf dem zehnten Platz. Bundesweit wurden durchschnittlich 22,98 Euro pro Stunde bezahlt. Bremen kam mit 23,63 Euro auf den sechsten Platz. Spitzenreiter war Hamburg mit 25,83 Euro, Schlusslicht wurde Mecklenburg-Vorpommern mit 17,07 Euro.

lni

Da die bisherigen Gehaltsangebote der Arbeitgeber "inakzeptabel" seien, ruft Verdi für Dienstag die Beschäftigten der privaten Versicherungsbranche zu Warnstreiks auf. Die Arbeitsniederlegungen sollen in Hannover, Bremen und Göttingen stattfinden.

10.07.2017

Sie bleibt unklar, die Rolle des früheren VW-Chefs Martin Winterkorn im Abgas-Skandal. Ein Technikverliebter, ein Detailbesessener soll er sein - ein Image, das ihn immer wieder einholt, denn bald zwei Jahre nach seinem Rücktritt stellt sich wieder die Frage: Was wusste er wann von den Diesel-Manipulationen?

09.07.2017

Aktionäre der Nordzucker AG fordern Klarheit über die Höhe möglicher Schadensersatzansprüche von Kunden. Auf der Hauptversammlung am Donnerstag wollten sie die Bestellung eines Sonderprüfers gerichtlich erzwingen. Doch der Antrag ist gescheitert und nun soll es eine Klage beim Landgericht geben.

07.07.2017