Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Tarifverhandlungen bei Eon gehen in dritte Runde
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Tarifverhandlungen bei Eon gehen in dritte Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:41 15.01.2013
Die Forderung von Verdi und IG BCE nach einem Plus von 6,5 Prozent und das Eon-Angebot von 1,1 Prozent liegen derzeit noch weit auseinander. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Die Verhandlungen für bundesweit rund 30.000 Beschäftigte waren zuletzt ins Stocken geraten. Die Forderung von Verdi und IG BCE nach einem Plus von 6,5 Prozent und das Eon-Angebot von 1,1 Prozent liegen derzeit noch weit auseinander.

Am Montag hatten tausende Eon-Mitarbeiter in mehreren Bundesländern mit Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeber erhöht. Eon begründete seinen bisherigen Vorschlag mit der schwierigen wirtschaftlichen Lage der Branche.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Rund 900 Mitarbeiter mehrerer Firmen des Energieversorgers Eon haben sich am Montag in Wunstorf zu einer Kundgebung im Stadttheater getroffen. Die Gewerkschaften ver.di und IGBCE hatten dazu aufgerufen.

Jörg Rocktäschel 14.01.2013

Beim Energieriesen Eon haben am Montag tausende Mitarbeiter mit mehrstündigen Warnstreiks für eine deutliche Tariferhöhung demonstriert. Die Produktion in den Kraftwerken wurde aber bis zum Mittag nicht behindert, versicherte ein Unternehmenssprecher.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.01.2013

Beim Energieriesen Eon haben die Gewerkschaften Verdi und IG BCE für diesen Montag zu Warnstreiks aufgerufen. Sie wollen damit Druck aufbauen vor der nächsten Tarifverhandlung am 15. Januar in Hannover.

11.01.2013
Niedersachsen Investor verliert Interesse - Siag Nordseewerke stehen vor dem Aus
Jens Heitmann 17.01.2013
14.01.2013