Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Telekom baut Niedersachsens Funknetze aus
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Telekom baut Niedersachsens Funknetze aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 08.08.2010
Von Helmuth Klausing
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Für den weiteren Ausbau hat das Bonner Unternehmen als Nächstes unter anderem Wunstorf, Holle im Kreis Hildesheim, Baddeckenstedt bei Salzgitter und Bawinkel im Emsland vorgesehen. Genaue Termine gibt es allerdings noch nicht.

In Ballungsgebieten sind 14,4-Megabit-Funknetze schon seit geraumer Zeit verfügbar. Dort hat die Telekom bereits das ohnehin besonders leistungsstarke UMTS-Netz auf die Geschwindigkeit des sogenannten HSDPA-Standards erweitert. „Jetzt geht UMTS auch in die Fläche“, erklärte ein Telekom-Sprecher. In vielen Regionen stellt das HSDPA-Funknetz sogar die schnellste Datenverbindung überhaupt dar.

Anzeige

In Seesen beispielsweise kann nach Angaben der Telekom nur ein Drittel der Einwohner im Festnetz Internetanschlüsse mit bis zu 16 Megabit pro Sekunde nutzen. Der große Rest muss sich dort bisher mit einem oder höchstens zwei Megabit Geschwindigkeit begnügen. Vielsurfer oder Unternehmen kommen schnell an die Grenze der Leistungsfähigkeit des Netzes.

Der enorme Verkaufserfolg von internetfähigen Handys wie dem iPhone des Herstellers Apple zwingt die Telekom, die Leistung ihrer Mobilfunknetze entsprechend hochzuschrauben, um schnelle Datenverbindungen unterwegs zu ermöglichen.

Unter www.t-mobile.de finden Sie eine Karte, die für jeden Wohnort anzeigt, welche Funknetze dort verfügbar sind.