Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen VW ruft Minivans in USA zurück
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen VW ruft Minivans in USA zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 04.03.2011
Der Volkswagenkonzern muss 12.000 Minivans in den USA zurückrufen.
Der Volkswagenkonzern muss 12.000 Minivans in den USA zurückrufen. Quelle: dpa
Anzeige

Schon zum zweiten Mal binnen weniger Monate sind technische Probleme beim Partner Chrysler auf Volkswagen übergesprungen. Der Wolfsburger Autobauer ruft in den USA rund 12.000 seiner Routan-Minivans zurück, wie eine VW-Sprecherin am Freitag sagte. Das nur in Übersee erhältliche Fahrzeug ist weitgehend baugleich mit dem Chrysler Town & Country sowie dem Schwestermodell Dodge Grand Caravan und wird auch von dem US-Hersteller gefertigt.

Bei den Minivans drohen die Motoren während der Fahrt auszugehen. Schuld an dem Dilemma ist nach Angaben von Chrysler der Zündschlüssel, der bei holprigen Wegen zurückspringt. Und tiefe Schlaglöcher sind auf US-Straßen gang und gäbe, gerade nach dem harten Winter in weiten Teilen des Landes. Laut Chrysler ist es wegen des Defekts möglicherweise schon zu zwei Unfällen gekommen.

Pikant: Das problematische Bauteil stammt vom deutschen Zulieferer Continental. „Wir haben die Systeme für herkömmliche Zündschlüssel damals nach den Anforderungen der Kunden gebaut“, sagte ein Conti-Sprecher. Die defekten Teile würden aber schon lange nicht mehr produziert. Zu möglichen Regressforderungen wollte der Sprecher keine Stellung nehmen. Nach Angaben von Chrysler wurden die Zündsysteme in Mexiko hergestellt.

Die US-Verkehrssicherheitsbehörde gab am Donnerstag den Rückruf von insgesamt 248.400 Wagen bekannt, darunter auch das Modell Dodge Journey. Betroffen sind Autos, die von August 2009 bis Juni 2010 vom Band gelaufen sind. Danach sei der Zulieferer gewechselt worden, berichtete Chrysler. Die zurückgerufenen Wagen sollen ebenfalls die neuen Schlüsselsysteme erhalten. Insgesamt liegen dem US-Autobauer, der mittlerweile von Fiat kontrolliert wird, 32 Beschwerden über ausgehende Motoren vor.

Die Minivans gehören zu den Verkaufsschlagern von Chrysler. Die bis auf Details baugleichen Town & Country und Grand Caravan werden in Deutschland als Chrysler Grand Voyager vertrieben. Im Juni vergangenen Jahres hatte der Hersteller bereits 319.000 dieser Fahrzeuge in den Vereinigten Staaten wegen eines Kurzschlusses in den elektrischen Schiebetüren zurückrufen müssen. Es drohte im schlimmsten Fall ein Feuer. Auch knapp 16.000 VV Routan waren von dem damaligen Defekt betroffen.

dpa

03.03.2011
01.03.2011