Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen VWN hält sich im Plus
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen VWN hält sich im Plus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 12.07.2012
Von Lars Ruzic
Bei VWN läuft alles wie am Schnürchen - die Verkaufszahlen jedenfalls sind gut. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die Brot- und Butterautos der Marke dagegen kommen kaum vom Fleck: Der in Hannover gefertigte Transporter legte um 1,3 Prozent auf 81 500 verkaufte Einheiten zu, der Absatz des Kleintransporters Caddy schrumpfte sogar um 2,5 Prozent auf 78.100.

VWN-Vertriebschef Bram Schot sprach angesichts „der im Vergleich zum Vorjahr angespannteren Marktsituation“ von „guten Vertriebsergebnissen“. Die erzielte vor allem der Amarok, der seit Kurzem auch in Hannover gefertigt wird. Der Pick-up wurde 36 400-mal ausgeliefert – ein Plus von einem Viertel. Noch kräftiger legte der Crafter zu – um fast 40 Prozent auf 23.900 Einheiten.

Anzeige

In allen Regionen außer Südamerika halten die Hannoveraner die Zahlen noch im Plus, obwohl auch an ihnen die Abkühlung auf den Automärkten nicht folgenlos vorbeizieht. Im April etwa lag das Absatzplus noch bei mehr als 6 Prozent. Besonders gut laufen die Geschäfte derzeit in Osteuropa, wo VW Nutzfahrzeuge im ersten Halbjahr fast ein Drittel mehr Fahrzeuge verkaufte. In Deutschland reichte es immerhin noch zu einem Plus von 5,5 Prozent. Auch auf dem krisengeplagten westeuropäischen Markt erzielte VWN noch einen Zuwachs von 1,9 Prozent. In Südamerika lag die Marke dagegen 1,8 Prozent im Minus.

11.07.2012
Niedersachsen IHK-Geschäftsführer geht in Ruhestand - „Habe mich nie verbiegen müssen“
Dirk Stelzl 06.07.2012
Albrecht Scheuermann 03.07.2012