Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Weniger Ausbildungsverträge in Niedersachsen
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Weniger Ausbildungsverträge in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 21.04.2010
Anzeige

Rund 57.200 junge Frauen und Männer haben 2009 in Niedersachsen einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Dies sind 4,3 Prozent weniger als 2008, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Insgesamt befinden sich damit landesweit 154.000 Menschen in einer beruflichen Ausbildung. Bundesweit sank die Zahl der Neuverträge noch stärker als in Niedersachsen, nämlich um 7,6 Prozent auf 561.300. In Bremen beträgt das Minus sogar rund 10 Prozent auf 5700. Als Gründe für den Rückgang nannte das Bundesamt das geringe Angebot an Ausbildungsplätzen wegen der Wirtschaftskrise, die demografische Entwicklung und die höhere Studierneigung.

lni

Mehr zum Thema

Die Zahl der bei den Industrie- und Handelskammern abgeschlossenen Ausbildungsverträge ist deutlich eingebrochen. Bis Ende Juni registrierten die Kammern insgesamt 169. 667 neue Lehrstellen und damit 9,3 Prozent weniger als vor einem Jahr.

09.07.2009

Die Talfahrt auf dem Lehrstellenmarkt ist vorerst gestoppt. Im Juli verzeichneten die Industrie- und Handelskammern 8,0 Prozent weniger Ausbildungsverträge als im Vorjahr, teilte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) am Mittwoch mit. Noch im Juni hatte der Rückgang mit 9,3 Prozent höher gelegen.

05.08.2009

Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) bekräftigt das Ziel, jedem ausbildungswilligen Jugendlichen ein Ausbildungs- oder Qualifizierungsangebot zu unterbreiten.

23.04.2009
20.04.2010
Dirk Schmaler 19.04.2010
19.04.2010