Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen gesunken
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 31.03.2010
Quelle: Handout
Anzeige

Die Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen ist im März dank der einsetzenden Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt gesunken. Insgesamt waren 325.480 Menschen ohne Job - das waren 2,6 Prozent weniger als im Februar. Nach dem langen Winter sei vor allem im Baugewerbe wieder vermehrt eingestellt worden, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Hannover mit.

Im Vergleich zum Vorjahr allerdings stieg die Zahl der Arbeitslosen um 0,8 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag im März bei 8,2 Prozent, nach 8,4 Prozent im Februar und 8,2 Prozent im März 2009. Vor einem Jahr war die sonst übliche Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt wegen der Wirtschaftskrise weitgehend ausgeblieben.

Deutlich gestiegen ist im März das Stellenangebot von Arbeitgebern. „Nach dem Einbruch der Personalnachfrage vor einem Jahr steigt der Bedarf wieder, erreicht aber noch nicht das Niveau der Jahre vor der Krise“, sagte der Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion, Klaus Stietenroth. „Es mehren sich jedoch die Anzeichen, dass sich einige Teile des Arbeitsmarktes allmählich zu erholen beginnen.

Die Zahl der Stellen, die neu gemeldet wurden, erhöhte sich im März im Vergleich zum Februar um fast neun Prozent auf rund 15.600. Deutliche Zuwächse gab es zum Beispiel im Verarbeitenden Gewerbe und im Baugewerbe.

Im Land Bremen blieb die Zahl der Arbeitslosen im März nahezu stabil. 39.841 Menschen waren arbeitslos gemeldet. Das waren 0,5 Prozent oder 209 mehr als im Februar. Im Vergleich zum Vorjahresmonat lag die Zahl der Arbeitslosen um 3,7 Prozent höher. Die Arbeitslosenquote lag wie im Februar bei 12,3 Prozent, nach 11,9 Prozent vor einem Jahr.

lni