Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen zurückgegangen
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen Zahl der Arbeitslosen in Niedersachsen zurückgegangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 30.09.2009
Quelle: ddp
Anzeige

Das waren 3,2 Prozent weniger als im August, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Hannover mitteilte. Die Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt sei in nahezu gewohntem Umfang eingetreten. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,5 Prozent, nach 7,7 Prozent im August. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Arbeitslosen allerdings um 4,1 Prozent.

Der für einen September übliche Rückgang der Arbeitslosigkeit sei in diesem Jahr etwas schwächer ausgefallen als in den Vorjahren. Ein wesentlicher Grund sei der in Niedersachsen frühe Schuljahresbeginn im August. Die Herbstbelebung folgt auf das Ende der Sommerferien, wenn viele junge Arbeitslose ihre Ausbildungen beginnen und Betriebe wieder mehr Personal einstellen. Daher habe sich ein Teil der Entlastung des Arbeitsmarktes bereits im August gezeigt.

Die Arbeitslosigkeit von unter 25-Jährigen ging deutlich zurück. Im September waren 34 366 unter 25-Jährige arbeitslos gemeldet, dies waren fast zehn Prozent weniger als im August.

Stabilisierend auf die Entwicklung des Arbeitsmarktes wirkte weiterhin die Kurzarbeit. Sie sei im zweiten Quartal gestiegen und habe viele Beschäftigte vor Entlassungen bewahrt. „Ohne Kurzarbeit hätte es im Juni rund 29 000 Arbeitslose mehr gegeben, das entspricht etwa 10 Prozent“, sagte der Chef der Regionaldirektion, Klaus Stietenroth.

Der Arbeitsmarkt ist bislang von der Wirtschaftskrise weitgehend verschont geblieben. Bereits in den kommenden Monaten aber rechnen Experten mit einem kräftigen Anstieg der Arbeitslosigkeit, auch weil die Kurzarbeit zurückgefahren werde.

Im Land Bremen sank die Zahl der Arbeitslosen im September im Vergleich zum Vormonat um 4,1 Prozent auf 37 923. Gegenüber dem Vorjahresmonat aber war ein Zuwachs um 7,7 Prozent zu verzeichnen. Die Arbeitslosenquote betrug im September 11,7 Prozent, nach 12,2 Prozent im August.

lni