Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen 30.000 zusätzliche Jobs im Handwerk
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen 30.000 zusätzliche Jobs im Handwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:25 26.02.2015
Von Heiko Randermann
Wegen der guten Konjunktur hat das Handwerk seit 2009 etwa 30.000 zusätzliche Jobs geschaffen. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

90 Prozent der Betriebe seien mit der Geschäftslage zufrieden, sagte Handwerkstagspräsident Karl-Heinz Bley. Seit 2009 seien im niedersächsischen Handwerk rund 30.000 zusätzliche Stellen entstanden. „Der Arbeitsmarkt für gut qualifizierte Handwerker ist wie leer gefegt“, sagte Bley. Das sei mit Blick auf den Fachkräftemangel auch ein Problem, zumal 38 Prozent aller Betriebe ihre Ausbildungsplätze nicht komplett besetzen konnten. 16 800 Ausbildungsverträge seien im vorigen Jahr abgeschlossen worden, sagte Handwerkstag-Hauptgeschäftsführer Michael Koch. „Wir gehen davon aus, dass es mehrere Tausend mehr hätten sein können.“ Die Politik solle nicht nur „auf den Akademisierungswahn“ setzen, sondern die duale Ausbildung stärken, fordert Bley. Sonst habe bald „jeder Taxifahrer studiert, und uns fehlen die Leute“.

Fehlende Breitbandversorgung werde immer stärker zu einem wirtschaftlichen Faktor, sagte Bley. Der Verband schätzt, dass ein Betrieb pro Woche eine Stunde Arbeitszeit durch langsame Onlineverbindungen verliere; das summiere sich auf einen Schaden von 60 Millionen Euro pro Jahr. „Das Landeskabinett hat im letzten Jahr eine Grundversorgung mit 30 MBit pro Sekunde bis zum Jahr 2020 beschlossen“, sagte Bley. „Eigentlich werden wir 50 MBit brauchen.“