Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen bib International College in Hannover schließt nach 35 Jahren
Nachrichten Wirtschaft Niedersachsen

bib International College in Hannover schließt nach 35 Jahren

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 10.06.2019
Soll im kommenden Jahr geschlossen werden: Der hannoversche bib-Standort. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Das bib International College Hannover steht vor dem Aus. Die private Berufsfachschule an der Freundallee schließt nach 35 Jahren. Sie bildet vor allem in den Berufsbereichen Informatik und Game aus. Die Einrichtung hat als erste staatlich anerkannte Schule in Niedersachsen eine Gaming-Ausbildung angeboten. Die Absolventen der beiden Zweige sind gefragt. Für den Ausbildungsstart im September haben sich bereits knapp 80 junge Leute angemeldet, deren Ausbildungsvertrag nun gekündigt wird.

Die Trägergesellschaft in Paderborn macht für die Schließung wirtschaftliche Gründe geltend. Versuche des Betriebsrates, den Standort Hannover mit einem neuen Geschäftskonzept zu retten, habe das Mutterhaus abgelehnt, hieß es aus Belegschaftskreisen. Auch der Vorschlag, mit der Filiale zu einem Konkurrenten zu wechseln, sei nicht akzeptiert worden. Der Betrieb in Hannover läuft noch bis Ende August 2020, sodass rund 150 derzeitige Schüler ihre Ausbildung abschließen können. Neu angemeldeten Berufsfachschülern wird angeboten, ihre Ausbildung am Standort Paderborn zu absolvieren.

Höhere Förderung in Nordrhein-Westfalen?

Betroffen von der Schließung sind 26 fest angestellte Mitarbeiter sowie zahlreiche Honorardozenten. Die Situation am Hauptstandort Paderborn stellt sich nach Informationen von ehemaligen Mitarbeitern günstiger dar, weil dort Nordrhein-Westfalen einen großen Teil der Gehaltszahlungen finanziere. In Niedersachsen falle die Förderung für die staatlich anerkannte Ersatzschule geringer aus, hieß es. Die monatlichen Gebühren, die Schüler bezahlen, liegen beim bib zwischen 295 und 445 Euro.

In Hannover beziehen einige Unternehmen Fachkräfte vom bib. Die Game-Absolventen entwickeln etwa 3-D-Visualisierungen für Maschinenbau, Medizin, Lernsoftware oder auch virtuelle Rundgänge in Museen. Mit virtuellen Produktionsstraßen zeigen Maschinenbaufirmen Kunden ihre Produkte, Auszubildende in der Industrie üben für die Fertigung.

Das bib International College geht auf das Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe zurück, das 1972 von dem Computerpionier Heinz Nixdorf gegründet wurde. In Hannover bietet das bib seit 1984 schulische Ausbildungen für Bewerber mit mittlerem Schulabschluss, Fachhochschulreife und Abitur an.

Von Bärbel Hilbig

Die hannoversche Sparda-Bank leidet wie die gesamte Branche unter dem Zinstief. Außerdem hat sich die Zahl ihrer Kunden verringert. Mit einer soliden Kapitalbasis sieht sich der Vorstand aber für die Zukunft gut gerüstet.

10.06.2019

Das hannoversche Unternehmen Heise wurde Opfer einer Schadsoftware. Ein Mitarbeiter hatte einen Trojaner als E-Mail-Anhang erhalten. Ähnliche Angriffe drohen auch anderen Firmen.

06.06.2019

Viele Unternehmen versprechen sich vom digitalen Wandel eine höhere Produktivität und neue Geschäftschancen. Niedersachsen-Metall und weitere Verbände haben deshalb eine Agentur gegründet, die kleine Firmen dabei unterstützen soll.

08.06.2019