Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
CeBIT 2009 400.000 Besucher auf der Computermesse CeBIT
Nachrichten Wirtschaft Themen CeBIT 2009 400.000 Besucher auf der Computermesse CeBIT
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 08.03.2009
090308-wirt-cebit2.jpg
Zur CeBIT kamen in diesem Jahr weniger Besucher als in den Vorjahren. Quelle: Nigel Treblin/ddp
Anzeige

„Ein Großteil der 4300 Unternehmen aus 69 Ländern hat auf der CeBIT neuen Mut gefasst“, sagte der CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG, Ernst Raue, am Sonntag zum Abschluss der Messe in Hannover. Viele Aussteller und Besucher verließen Hannover „mit neuer Hoffnung, vollen Auftragsbüchern und einer soliden Basis für neue Geschäfte“.

Die weltgrößte Computermesse zog in diesem Jahr mehr als 400 000 Besucher an. Im vergangenen Jahr waren noch rund 495 000 Besucher registriert worden. Der Anteil der ausländischen Besucher blieb nach Veranstalterangaben mit 20 Prozent stabil. Weniger Besuche aus Asien wurden durch Zuwächse aus Amerika und dem Mittleren Osten ausgeglichen.

Raue sprach mit Blick auf die auf dem Messegelände gezeigten Anwendungen von einer „innovativen, durchbrechenden Messe“. „Mehrere Unternehmen, die in diesem Jahr nicht mit einem eigenen Stand auf der CeBIT waren, haben deutliches Interesse an einer Rückkehr im nächsten Jahr angemeldet“, sagte Raue. Mehr als 40 000 Händler seien auf der CeBIT gewesen. „Es ist gut verkauft worden“, fügte er hinzu: „Die CeBIT kann als Krisenkiller wirken.“

Die Messe sei als wirtschaftspolitische Plattform wichtig, sagte Raue. Mehr als 100 politische Delegationen aus aller Welt seien auf dem Messegelände gewesen.

Zufrieden mit den Messetagen in Hannover zeigte sich auch Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. „Die CeBIT hat ihr Versprechen gehalten und in einem schwierigen Jahr für Aufbruchstimmung gesorgt“, sagte der Branchenverbandspräsident. Er fügte hinzu: „Viele Unternehmen fahren mit vollen Auftragsbüchern nach Hause.“ In der zweiten Messehälfte seien die Geschäfte besonders erfolgreich gewesen. Der Rückgang der Ausstellerzahlen trete angesichts der guten Ergebnisse in den Hintergrund.

Scheer betonte, die „CeBIT hat gezeigt, dass die ITK-Branche der Schlüssel zur Lösung der großen gesellschaftlichen Aufgaben ist“. Klima- und Datenschutz sowie die Modernisierung von Verwaltung und Gesundheitssystem seien ohne Innovationen der Branche undenkbar.

An der CeBIT 2009 hatten sich nach Veranstalterangaben 4300 Aussteller aus 69 Ländern beteiligt. Das war rund ein Viertel weniger als im Jahr zuvor. Auch die gemietete Ausstellungsfläche war mit 200 000 Quadratmetern (Vorjahr: 241 000) weiter rückläufig.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte die Schau am Montagabend offiziell eröffnet. Zu Messebeginn war auch der Gouverneur des diesjährigen CeBIT-Partnerlandes Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, in die niedersächsische Landeshauptstadt gekommen. Die nächste CeBIT soll um einen Tag verkürzt werden. Sie findet vom 2. bis 6. März 2010 statt.

ddp