Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Warm, wärmer, 2014
Nachrichten Wissen Warm, wärmer, 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 30.12.2014
Der Dezember fällt dieses Jahr mehr als zwei Grad zu warm aus. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

So warm war es seit über 130 Jahren nicht mehr: Mit einer durchschnittlichen Temperatur von 10,2 Grad in Deutschland, war das Jahr 2014 das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881. Während der Dezember mehr als Grad zu warm ausfällt, brachte der Juli fast 80 Prozent mehr Regen als üblich. Das hat der Meteorologe Dominik Jung mitgeteilt.

28 Grad und es wird noch heißer: In der Region Hannover ist der Sommer endgültig angekommen – und treibt die Menschen an Strand, Eisdiele, in die Parks und ans kühle Wasser.

„Das ist ein Jahrhundertrekord. Noch nie zuvor war es in Deutschland so warm. 2014 waren 11 Monate zum Teil deutlich wärmer als im langjährigen Durchschnitt", schreibt Jung. Besonders sonnig war mal wieder der März: Er brachte gut 60 Prozent mehr Sonnenschein als üblich. Der Sommermonat August war vergleichsweise kühler als in den Jahren zuvor.

Anzeige
Am Samstagnachmittag ist ein Gewitter über die Stadt hinweggezogen. Tischtennisballgroße Hagelkörner prasselten auf die Straßen nieder. Gerade noch im Freibad oder in der Stadt unterwegs gewesen, brachten sich die Hannoveraner ins Trockene.

upe

Wissen Krankheitsfall in Großbritannien - Heimgekehrte Helferin an Ebola erkrankt
30.12.2014
29.12.2014
Wissen Schleswig-holsteinisches Wattenmeer - Grippewelle bei Robben offenbar überstanden
27.12.2014