Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Azorenhoch „Gisela“ sorgt für sonnigen Sonntag
Nachrichten Wissen Azorenhoch „Gisela“ sorgt für sonnigen Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 25.07.2009
Am Sonntag ist wieder Badewetter.
Am Sonntag ist wieder Badewetter. Quelle: ddp
Anzeige

Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 20 Grad Celsius im Nordosten und bis 27 Grad im Südwesten, wie der Deutsche Wetterdienst am Sonnabend ankündigte. Am Montag kommen aber Hitze und später auch kräftige Gewitter zurück. „Und das ganze Wechselspiel setzt sich in der kommenden Woche fort“, sagte Meteorologin Dorothea Paetzold in Offenbach.

In der Nacht zum Montag ist es verbreitet klar, nur im Norden auch wolkig. Die Temperatur geht auf 17 bis 11 Grad zurück. Tagsüber scheint zunächst verbreitet die Sonne. Lediglich über den äußersten Nordwesten ziehen bereits am Vormittag dichtere Wolkenfelder hinweg. Ab dem Nachmittag entwickeln sich im Westen Schauer und teils kräftige Gewitter, die sich in den Abendstunden auf die gesamte Westhälfte ausbreiten. Lokal muss dabei mit Starkregen, Hagel und Sturmböen gerechnet werden. Vorher steigt die Temperatur aber auf 25 bis 30 Grad, im Süden zum Teil bis 33 Grad, wobei es zunehmend schwül wird.

Der Dienstag startet im Osten und Südosten mit schauerartigen Regenfällen und Gewittern. Ansonsten beruhigt sich die Wetterlage von Westen her, und es wechseln Sonne und Wolken. Bis auf vereinzelte Schauer im Nordwesten bleibt es trocken. Mit Höchstwerten zwischen 20 Grad an der Nordsee und bis zu 26 Grad im Südwesten sowie in der Lausitz wird es nicht mehr ganz so warm.

ddp