Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Dauerfrost bis mindestens Mitte Januar
Nachrichten Wissen Dauerfrost bis mindestens Mitte Januar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 02.01.2010
Es bleibt kalt in Deutschland. Quelle: lni

Auch die ungewöhnliche Schneelage - in den Niederungen des Nordens liegt derzeit örtlich mehr Schnee als auf dem Feldberg im Schwarzwald - setze sich zunächst fort, erklärten die Meteorologen am Samstag in Offenbach. Auch für Sonntag rechnen die Experten am ehesten im Norden und in der Mitte des Landes mit größeren Schneemengen.

Danach wird es der Vorhersage zufolge bei Dauerfrost an der Küste und im Süden ab und an mal schneien, in den anderen Gebieten wohl trocken bleiben. Eine geringe Wahrscheinlichkeit bestehe jedoch für Starkschneefälle ab Mittwoch im Süden, wenn ein derzeit bei Spanien sich entwickelndes Tief in Richtung Osteuropa ziehe, berichtete der Wetterdienst. Die Tiefsttemperaturen können nachts deutlich unter minus 10 Grad und Anfang nächster Woche im Osten sogar unter minus 20 Grad sinken. Die Tageshöchstwerte bleiben überall unter dem Gefrierpunkt.

apd

Wissen Niedriger Blutdruck - Bei Hypotonie viel trinken

Menschen mit niedrigem Blutdruck sollten immer ausreichend trinken, um das Blutvolumen hoch zu halten. Zudem trainierten Ausdauersport, Wechselduschen und Bürstenmassagen die Gefäße, sich Belastungen besser anzupassen, sagt der Münchner Kardiologe Wolfram Delius in der „Apotheken Umschau“.

01.01.2010

Der Deutsche Wetterdienst hat einen eisigen Start in das neue Jahr vorhergesagt. Der gefallene Schnee im Norden bleibt wahrscheinlich liegen.

31.12.2009

Japanische Wissenschaftler haben durchsichtige Goldfische gezüchtet, deren pulsierendes Herz und andere Organe durch Haut und Schuppen durchscheinen. Die kleinen Fische sollen auch als Haustiere verkauft werden.

30.12.2009