Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Deutschland gehen die Amseln aus
Nachrichten Wissen Deutschland gehen die Amseln aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 12.01.2012
Naturschützer hatten am vergangenen Wochenende zu der bundesweiten Zählung von Wintervögeln aufgerufen. Quelle: dpa
Berlin

„Die stärksten Rückgänge gibt es im Dreiländereck zwischen Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen und damit genau dort, wo im letzten Sommer eine Viruskrankheit zu einem Amselsterben geführt hatte“, teilte der Naturschutzbund (Nabu) am Mittwoch in Berlin mit.

Das Usutu-Virus stammt ursprünglich aus Afrika. Vor mehr als zehn Jahren wurde der Erreger erstmals bei toten Vögeln in Europa nachgewiesen. Bei Vögeln kann das Virus unter anderem zu Bewegungsstörungen und Apathie führen.

Naturschützer hatten am vergangenen Wochenende zu der bundesweiten Zählung von Wintervögeln aufgerufen. Noch bis zum kommenden Montag (16. Januar) können Tierfreunde ihre Beobachtungen an Futterhäuschen, in Gärten, auf Balkonen oder in Parks melden. Durch die Aktion erhoffen sich die Naturschützer Erkenntnisse darüber, welche Vogelarten sich in der kalten Jahreszeit in Deutschland aufhalten und wie sich der Klimawandel auf die winterliche Vogelwelt auswirkt.

Bisher seien etwa 25 000 Einsendungen mit mehr als einer Million Vogelbeobachtungen ausgewertet worden, hieß es. „Vielerorts fehlen die typischen Wintergäste aus dem Norden wie Bergfinken oder Erlenzeisige“, sagte Nabu-Vogelexperte Markus Nipkow. Grund sei der milde Winter.

dpa

Wissen Kleinstes Wirbeltier der Welt - Mini-Frosch spuckt schrille Töne

Er ist nur wenige Millimeter groß, dunkelbraun und stößt schrille Töne aus: Forscher haben in Papua-Neuguinea die bislang kleinste Wirbeltierart der Welt entdeckt. Der winzige Frosch findet sogar auf einer Münze Platz.

11.01.2012

Das Weltraumteleskop „Kepler“ hat zwei ferne Planeten aufgespürt, an deren Himmel jeweils eine Doppelsonne strahlt. Die beiden sogenannten Exoplaneten umkreisen jeweils ein System aus zwei Sternen. Es ist bereits der zweite Fund dieser Art innerhalb weniger Monate.

11.01.2012

Treibstoff aus Algen könnte in der Zukunft bei der Lösung der Energieproblemen helfen. Forscher der Technischen Universität München haben eine neue Methode entwickelt, mit dem sich Bio-Öle aus Mikroalgen effektiv in Dieselkraftstoffe umwandeln lassen, wie die Uni am Mittwoch mitteilte.

11.01.2012