Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Forscher erstellen dreidimensionale Karte des erdnahen Universums
Nachrichten Wissen Forscher erstellen dreidimensionale Karte des erdnahen Universums
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 25.05.2011
Mit beispielloser Genauigkeit haben Astronomen den erdnahen Teil des Universum bis in eine Entfernung von 380 Millionen Lichtjahren kartiert. Quelle: dpa
Anzeige

Mit beispielloser Genauigkeit haben Astronomen den erdnahen Teil des Universums bis in eine Entfernung von 380 Millionen Lichtjahren kartiert. Forscher der englischen Universität Portsmouth stellten die dreidimensionale Karte am Mittwoch auf einem Fachkongress in Boston vor. Mehr als zehn Jahre lang hatten die Astronomen mit zwei Teleskopen in Chile und den USA den Himmel systematisch sondiert.

Die neue Karte zeigt detailliert sowohl zentrale Areale unserer Heimatgalaxie als auch entlegene Regionen wie etwa den Superhaufen Hydra-Centaurus. Der ist rund 200 Millionen Lichtjahre entfernt und besteht aus mehreren Galaxienhaufen. Aufgrund seiner enormen Masse beeinflusst dieser sogenannte Große Attraktor die Bewegung der Milchstraße.

Die Astronomen konzentrierten sich beim Erstellen der Karte auf verschiedene Lichtfrequenzen nahe des Infrarot-Spektrums. Diese Wellenlängen durchdringen die Staubwolken im Zentrum der Milchstraße, die das sichtbare Licht weitgehend schlucken und so den Blick auf dahinter liegende Regionen versperren.

dpa

Mehr zum Thema

Astronomen haben in den Tiefen des Universums den bislang fernsten Galaxienhaufen erspäht.

10.05.2010

Dank einer modernen Kamera kann das Weltraumteleskop Hubble weit zurück in die Vergangenheit blicken. Es hat Galaxien fotografiert, die älter sind als alle bislang gesichteten.

09.12.2009

Die ersten Galaxien könnten anders ausgesehen haben, als Forscher bislang annahmen. Wissenschaftler analysierten jetzt Spuren sogenannter Ur-Sterne. Die ersten Sterne im All waren vermutlich extrem schwer, rotierten sehr schnell und starben früh.

28.04.2011