Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wissen Karfreitag 2020: Wo ist er ein Feiertag, wer hat frei und warum feiern wir ihn?
Nachrichten Wissen

Karfreitag 2020: Wo ist er ein Feiertag, wer hat frei und warum feiern wir ihn?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 10.04.2020
An Karfreitag gedenkt man vor allem der Kreuzigung Jesu. Quelle: epd
Anzeige
Hannover

Der Karfreitag geht immer dem Osterfest voran. In diesem Jahr fällt er auf den 19. April. Da der Karfreitag zu den sogenannten stillen Tagen gehört, gelten besondere Einschränkungen wie das Tanzverbot.

Datum von Karfreitag 2020

Karfreitag findet stets am Freitag vor Ostern statt.

Anzeige

● In diesem Jahr fällt Ostern auf den 12. April 2020.

● Der Karfreitag liegt 2020 damit auf dem 10. April.

Welche Bedeutung hat Karfreitag?

Zurückzuführen ist der besondere Schutz dieses Tages auf die Kreuzigung von Jesus, der mit seinem Tod freiwillig die Sünden der Welt auf sich genommen hat. Der Feiertag dient dem Gedenken an das Leiden und Sterben Jesu. Für die evangelische Kirche stellt der Karfreitag den höchsten Feiertag dar. Entsprechend gelten an diesem Tag in Deutschland besondere Regelungen für öffentliche Veranstaltungen.

Wie feiert man den Karfreitag?

Wenn ein normaler Karfreitag wäre, würden sich alle zur Todesstunde von Jesus, um 15 Uhr, die Christen zum Karfreitags-Gottesdienst versammeln. Der Altar wird an Karfreitag nicht geschmückt und auch die Kirchenglocken verstummen. Ein Aberglaube besagt zudem, dass Eier, die Hühner an Karfreitag legen, magische Kräfte haben sollen.

Lesetipp: Warum „Heidi“ an Karfreitag verboten ist

In diesen Bundesländern ist der Karfreitag am 10.04.2020 ein Feiertag

Der Karfreitag ist in allen Bundesländern in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Auch alle Schülerinnen und Schüler haben an diesem Tag frei. Wer an Karfreitag dennoch arbeiten muss, erhält vom Arbeitgeber einen Feiertagszuschlag.

Warum ist Karfreitag in Österreich kein Feiertag?

In Österreich ist der Karfreitag kein gesetzlicher Feiertag. Bis 2020 mussten Angehörige der evangelischen Kirche an diesem Tag nicht zur Arbeit erscheinen. Am 26. Februar 2019 wurde die Regelung überarbeitet. Künftig muss man sich Urlaub nehmen, wenn man am Karfreitag freihaben möchte. Die Regierung bezeichnet den Tag nun als „persönlichen Feiertag“. Zu Schließungen und Verzögerungen kann es dennoch kommen.

Darum essen viele Menschen an Karfreitag kein Fleisch

Der Karfreitag ist für Gläubige ein strenger Fast- und Abstinenztag. Fleisch und viele andere tierische Produkte umfassen das Abstinenzgebot. Fisch gehört allerdings nicht dazu, weshalb ein Großteil der Deutschen an Karfreitag Fisch isst.

Haben die Geschäfte in Deutschland an Karfreitag geöffnet?

Da der Karfreitag in allen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag ist, haben auch alle Geschäfte geschlossen. Das Ladenschlussgesetz in Deutschland sieht vor, dass Geschäfte an Feiertagen grundsätzlich geschlossen bleiben, um die Arbeitnehmer zu schützen. Ausnahmen kann es jedoch geben.

Von RND/af/do

Anzeige